Mutter und Tochter schwingen in Setterich das Zepter

Von: bk
Letzte Aktualisierung:
8936281.jpg
Mutter und Tochter proklamiert: Der Präsident des Karnevals-Ausschusses-Setterich, Peter Jansen, und Bürgermeister Dr. Willi Linkens präsentieren die Prinzessinnen Michaela I. und Nina I. Kohne. Foto: Birgit Küchen

Baesweiler. Das ist ganz klar Frauensache: In Setterich schwingen jetzt Marktprinzessin Michaela I. Kohnke und Kinderprinzessin Nina I. Kohnke das Narrenzepter. Mutter und Tochter haben ihre Herrschaft in der Turnhalle der Realschule angetreten. „Frauenpower pur“, wie der Präsident des Karnevals-Ausschusses-Setterich (KAS), Peter Jansen, in der gut besuchten Turnhalle der Realschule Setterich verkündete.

Zum Fastelovvend ist die 38-jährige Rumänin durch ihre Tochter Mara, Tanzmarie beim KAS, gekommen. Neben ihrem Medizinstudium, das sie demnächst abschließen wird, ihrer ehrenamtlichen Arbeit als Dolmetscherin bei der Polizei und ihrer Familie macht es Michaela große Freude, mit vielen Menschen Karneval zu feiern. Vor allem, wenn der Spaß im Vordergrund steht.

Auch ihre jüngere Tochter, die zehnjährige Nina ist beim KAS kein unbeschriebenes Blatt: Seit sieben Jahren ist sie aktiv im Verein und als Mitglied der Showtanzgruppe „Diamonds“ aktiv. Doch der größte Wunsch der Gymnasiastin war es, einmal Kinderprinzessin zu sein und in die lachenden Augen der Jecken zu blicken. Dieser Traum ging nun in Erfüllung und so durfte Nina, nachdem sie zur Eröffnung mit ihren „Diamonds“ aufgetreten war und die ehemaligen Tollitäten verabschiedet waren, Krone und Zepter aus Händen des Bürgermeisters Dr. Willi Linkens entgegennehmen.

Anschließend war die „große“ Prinzessin an der Reihe. Von hinten hatte Michaela bereits voller Stolz der Proklamation ihrer Tochter zugeschaut und marschierte schließlich, weiße Rosen an die anwesenden Damen des Saals verteilend, ein. Als Erkennungszeichen erhielt sie neben ihrer Urkunde einen mit Gemüse gefüllten Korb, bevor sie schunkelnd und singend in ihre Session startete.

Für ausgelassene Stimmung sorgten an diesem Abend Werner Heck als „Et Hühldöppe“, HaPe Johnen und Roberta Lorenza, aber auch das Männerballett, die Showtanzgruppe „Young Spirit“ sowie Sketche aus den eigenen Reihen. Schließlich machte das Festkomitee Baesweiler Karneval mit Ehrengarde seine Aufwartung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert