Aachen/Herzogenrath - Mutmaßlicher Brandstifter vor Gericht

Mutmaßlicher Brandstifter vor Gericht

Letzte Aktualisierung:

Aachen/Herzogenrath. „Also haben sie seit Jahren den ganzen Tag ununterbrochen nur getrunken?”, fragte der Vorsitzende Richter der 8. Großen Strafkammer, Hans-Günter Görgen, ein wenig ungläubig. Michael H. (34) aus Merkstein nickte.

Als er damals bei Zentis anfing, berichtet der wegen zweifacher schwerer Brandstiftung angeklagte Aushilfskellner, habe er sich an den Bottichen mit Rum und Kirschwasser gütlich getan. Seit dieser Zeit sei er Alkoholiker und brauche täglich eine Flasche Hochprozentiges.

Auch die Tat soll H. unter Alkoholeinfluss begangen haben. Laut Anklage soll er nachts gegen drei Uhr nicht weit von seinem Zuhause in Merkstein zunächst ein Auto in Flammen aufgehen lassen. Dann habe er einen Holzschuppen im Garten eines Doppelhauses in Brand gesetzt, das Feuer griff auf die Häuser über und fraß sich bis zum Dachstuhl durch. Desweiteren habe er eine Mülltonne angezündet, warf ihm der Staatsanwalt vor.

Bei der ersten polizeilichen Vernehmung hatte Michael H. die Tat eingeräumt, er kam zunächst in Untersuchungshaft. Inzwischen ist er wieder draußen, und auch von seinem damaligen Geständnis will er nichts mehr wissen. Über seine Rechtsanwältin ließ er dem Gericht vortragen, dass er gar nicht zufrieden mit der Behandlung auf der Alsdorfer Polizeiwache gewesen sei.

Erstens habe er noch unter Alkoholeinfluss gestanden, sei verkatert und verwirrt gewesen, wandte die Anwältin gegen die Verwertung des Polizeigeständnisses im Prozess ein. Auch sei er nicht richtig belehrt worden. Das Verfahren wird am Donnerstag fortgesetzt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert