Musikalisch über Grenzen kommunizieren

Von: Elisa Zander
Letzte Aktualisierung:
Saxophon, Querflöte, Trompete
Saxophon, Querflöte, Trompete oder Klarinette? Diese Frage haben sich die Schüler des neuen Musikkurses gestellt und lernen nun das entsprechende Instrument. Möglich ist das insbesondere durch Sponsoren. Foto: Elisa Zander

Herzogenrath. Wie sie ihre Instrumente halten, dass wissen die Drittklässler ganz genau. Und wie sie Töne aus den Trompeten, Klarinetten, Querflöten und Saxophonen bekommen, haben sie ebenfalls schon gelernt.

Wild durcheinander pusten sie in ihre Blasinstrumente. Es ist vor allem eines: laut. Doch immer wenn die Schulkinder der dritten Klassen der katholischen Grundschule (KGS) Straß Luft holen, legt sich ein Lachen über ihr Gesicht. Sie haben sichtlich Spaß an dem, was sie tun.

Als Stefanie Mrotzek vor zwei Jahren als Musiklehrerin an die Schule kam, trat beinahe zeitgleich die Kapelle Straß an die KGS heran mit der Frage, ob dort eine Nachwuchsförderung möglich sei. Kinder fundiert an die Instrumente heranführen, ihnen intensiv und altersgerecht die Musik vermitteln, ist ein Anliegen, welches die Kapelle und die Schule teilen.

Nun, nach knapp zwei Jahren Vorbereitung, beginnt ein neues, großes Projekt an der Schule, das insgesamt 20 Kinder wahrnehmen: Die Bläserklasse, ein auf zwei Schuljahre angelegter Musikkurs. Jedes Kind des nun dritten Schuljahres konnte sich anmelden, Vorkenntnisse waren nicht erforderlich. Bewusst möglichst gering haben die Schulverantwortlichen die Elternbeiträge für dieses Angebot gehalten, „um jedem Kind die Teilnahme zu ermöglichen”, betont Schulleiterin Nicole Grabowski-Kämper.

Förderung durch Rotary-Clubs

Diese Umsetzung ist insbesondere durch die finanzielle Unterstützung der Kulturstiftung der Sparkasse Aachen, des Roda Musikhauses, der Musikschule Herzogenrath sowie des Rotaryclubs Kerkrade-Herzogenrath Eurode gelungen. Das Geld geht an den Förderverein, der die Instrumente für die Schule anschafft, die von den Schülern dann kostenfrei für zwei Jahre geliehen werden. Mit dem Eigenanteil wird der Unterricht gedeckt: Einmal wöchentlich erlernt jeder Teilnehmer der Bläserklasse in Zweiergruppen systematisch das gewählte Orchesterinstrument.

Dieser Instrumentalunterricht wird in Kooperation mit der Musikschule Herzogenrath von ausgebildeten Instrumentalpädagogen im Anschluss an den Unterricht in den Räumen der Offenen Ganztagsschule (OGS) erteilt. „Das hat den Vorteil für die Eltern, dass sie ihre Kinder nicht zusätzlich an einen anderen Ort bringen müssen”, erklärt Stefanie Mrotzek den Gedanken, das Musikprojekt nicht in Stress ausarten zu lassen.

Der Rotary Club Kerkrade-Herzogenrath Eurode unterstützt gleichzeitig ein ähnliches Musikprojekt in der niederländischen Grundschule „de Schatkist”, mit der die KGS Straß bereits eine Kooperation für einen Deutsch- und Niederländisch-Sprachkurs in der OGS umsetzt. Vor diesem Hintergrund ist es nun Ziel beider Musikgruppen, ein gemeinsames Konzert unter Beteiligung aller am Projekt beteiligten Kinder zu veranstalten. „Mit der Musik kommunizieren und darüber hinaus Kontakte knüpfen ist eine tolle Sache”, findet Annemie Vallino-Ravetta, Incoming President des Rotary-Clubs Brunssum-Onderbanken.

„Musical meets Pop”

Um das Projekt weiterhin zu fördern und zu unterstützen, haben die Rotarier aus den Niederlanden gemeinsam mit dem Rotary-Club Aachen-Nordkreis sowie Kerkrade-Herzogenrath Eurode ein Charity-Konzert initiiert und organisiert: „Musical meets Pop” heißt es am Sonntag, 30. September, um 19 Uhr in der Aula Major des Klosters in Rolduc, wo unter anderem Schüler des Musikinstituts „Vokaal Totaal” aus Brunssum mitwirken. Vor der Veranstaltung für die ganze Familie, mit einem Programm der bekanntesten Melodien aus populären Musicals und einem Pop-Programm der Gruppe „Dizcover”, findet ab 16.30 Uhr in Rolduc ein Dinner statt, das zusätzlich gebucht werden kann. Eintrittskarten sind im Internet unter www.musicalmeetspop.com erhältlich.

Die damit verbundene Förderung der Kinder „kommt überein mit den Zielen von Rotary”, unterstreicht Sabine Mathieu, die sich im Rotary-Club Aachen-Nordkreis engagiert und dort unter anderem die Öffentlichkeitsarbeit übernimmt: „Dort ansetzen, wo nicht viele Mittel vorhanden sind”, betont sie die wichtige gesellschaftliche Aufgabe.

Mit den Musikprojekten legen die beiden Grundschulen „den Grundstein, über die Grenzen hinweg künftig in Vereinen spielen und lernen zu können”, freut sich Frank Wijnen, Schulleiter der Grundschule „de Schatkist”, der darin auch eine Förderung der „gesamten Musikkultur” sieht.

Außerhalb der Proben haben die Schulkinder der KGS Straß die Möglichkeit, in den Räumen der OGS alleine zu üben. Nach den Herbstferien kommt einmal wöchentlich eine Orchesterprobe unter der Leitung von Willem Lindelauf hinzu. Derzeit findet die Bläserklasse für die dritten Klassen statt, um eine zweijährige Ausbildung zu ermöglichen. Auch künftig soll ab dem jeweils dritten Schuljahr das Musikprojekt angeboten werden. Denn neben dem musikalischen steht auch der soziale Lerneffekt im Fokus.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert