Musik, Verkauf und ein Mitmach-Zirkus beim City- und Kulturfest

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
14434452.jpg
Auf dem City- und Kulturfest in Würselen wird ein vielseitiges Programm geboten. Besucher erleben eine Mischung aus Theater, Musik, Shopping und Spielen für die kleinen Gäste. Foto: Wolfgang Sevenich

Würselen. Zum siebten Mal veranstalten die Arbeitsgemeinschaft Handel, Handwerk, Gewerbe und Industrie (ARGE) und die Kulturstiftung Würselen am Samstag, 29. April, und Sonntag, 30. April – recht früh im Jahr – in Kooperation mit dem Kulturbüro der Stadt und dem Jugendamt ein City- und Kulturfest.

Ein vielseitiges und lukratives Programm für Jung und Alt wird sowohl auf der Aktionsbühne auf dem Morlaixplatz als auch in der Einkaufsmeile vom Parkhotel bis zum Markt geboten werden. Bei dessen Gestaltung sind auch ortsansässige Vereine und Institutionen beteiligt.

Offene Geschäfte

Von 13 bis 18 Uhr werden am Sonntag die Geschäfte in der Innenstadt mit modischen Novitäten für Frühjahr und Sommer 2017 aufwarten. Die kleinen Händler werden wieder auf dem unteren Morlaixplatz ihre Second-Hand-Ware anbieten. Angesichts eines reichen Spielangebots – es dreht sich auch wieder ein Nostalgie-Karussell – werden sich die kleinen Besucher auf vielfältige Weise die Zeit vertreiben können. Zum Mitmachen wird sie ein Zirkus mit ausgefallenen Tricks animieren. Ein Blick ins Programm zeigt, dass sich auch in 2017 der Besuch des City- und Kulturfestes lohnen wird.

Gestartet wird am Samstag fetzig mit einem musikalischen Live-Konzert um 17.30 Uhr mit der aus dem ZDF-Fernsehgarten bekannten Coverband „Wheels“, die ein weiteres Mal ihrem Namen alle Ehre bereiten möchte, indem sie alle ihre Register ziehen wird.

Am Sonntag wird zwischen 14 und 17 Uhr ausgefallene Kleinkunst auf die Straßen und Plätze der Innenstadt gebracht. Die Besucher werden das „Theater Altrego“ sowie „Tom, Tom & und das Bombardon“ in rascher Folge erleben. Tom, Tom und das Bombardon sind alt. So alt, dass sie selbst nicht mehr wissen, wie alt sie sind. Mit einer Riesentuba, einem Bombardon mit einer Musikspieldose werden sie in der City „aufmarschieren“. Die Besucher sollten nicht überrascht sein, wenn Tom und Tom mit den Besuchern ein Tänzchen wagen sollten.

Walk Act mit einem Harley-Sound garantiert das „Theater Altrego“. Mo, eigentlich Manfred K. aus Hildesheim, ist das wichtigste und zugleich auch einzige Mitglied seines Motorradclubs MC-Hilde. Er flaniert auf seiner Harley – einem Motorrad aus Holz – durch die Massen. Seine zwei Bodyguards halten dabei die Fans und Groupies auf Abstand. Sie sorgen dafür, dass seine Annäherungsversuche beim weiblichen Publikum nicht aus dem Ruder laufen. Denn wer kann schon seinem rauen Charme widerstehen?

Die sechsköpfige Formation „Soultag“ bietet ab 15 Uhr vor dem neuen Rathaus besten Funk und Soul. Die Band wird mit Klassikern von Aretha Franklin, Stevie Wonder, Angie Stone oder Inga Rumpf auftreten, aber auch aktuelle oder unbekannte Titel dieses Genres zu Gehör bringen. Mitunter gibt es auch Ausflüge in Welt des Jazz. Der Eintritt zu diesem zweistündigen Konzert ist frei.

Von 17.30 Uhr an wird mit Neon, Carina Crone und Norman Langen Diskomusik am laufenden Band geboten werden. Normann, der Sänger aus heimischen Gefilden, wird seine neue Single „Herz aus Glas“ präsentieren. Bis 21.30 Uhr wird auf dem Morlaixplatz Stimmung pur garantiert sein. Auch das siebte City- und Kulturfest wird am letzten Wochenende im April eine Reihe von Überraschungen im Gepäck haben. Dass der Wettergott mitspielt, darauf hoffen die „Macher“ Manfred Wirtz (ARGE) und Achim Großmann (Kulturstiftung).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert