Herzogenrath - „Moliri”-Projekt für Mütter: Haushalt organisieren

„Moliri”-Projekt für Mütter: Haushalt organisieren

Von: eli
Letzte Aktualisierung:

Herzogenrath. Um die Aktion „Kindermahlzeit Herzogenrath” nachhaltig zu gestalten und den Belastungen und Risikofaktoren, die bei vielen Familien weiterhin bestehen, entgegenzuwirken, hat die Servicestelle „Moliri” des Caritasverbandes das Projekt „Fit für den Alltag” ins Leben gerufen.

Das Qualifizierungsprojekt für Eltern wurde erstmals im Familienzen-trum Roda-Kindertreff angeboten. Die Ergebnisse stellten Monika Jentzen-Stellmach und Gertrud Schickerath von Moliri dem Jugendhilfeausschuss vor.

Vier Müttern wurden von September 2010 bis März dieses Jahres an zehn Vormittagen Grundlagen in Sachen gesunde Ernährung, Kochen und Freizeitgestaltung vermittelt. Ziel: Vertrauen zu den Müttern aufzubauen, die Motivation zur Veränderung anzuregen und so nachhaltig die Kompetenzen aktivieren und stärken. „Die Resonanz war durchweg positiv”, bilanzierten Jentzen-Stellmach und Schickerath.

Letztere hatte schon während des Projekts ein positives Feedback bekommen, insbesondere, weil sie stets auf die Wünsche und Fragen der Mütter eingegangen war. „Wir konnten bei allen Teilnehmerinnen eine Verhaltensänderung feststellen”, so Schickerath. Schon nach dem Ende des Haushaltsorganisationstrainings kam der Wunsch nach einem Folgekurs auf, in dem etwa Grundlagen zum Putzen und Waschen Thema werden könnten.

Neue Perspektiven

Durch das Bildungs- und Teilhabepaket der Bundesregierung, aufgrund dessen ein Teil der Aufgabenstellung des Projekts „Kindermahlzeit”, nämlich durch anteilige oder vollständige Übernahme des Kostenbeitrages für ein Mittagessen finanzschwachen Familien zu helfen, wegfällt, gehen die Ausschuss-Mitglieder davon aus, dass Geld frei wird. Damit könnte das Projekts „Fit für den Alltag” ausgeweitet werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert