Mobile Anlaufstelle für Arbeitslose nimmt Arbeit auf

Von: Stefan Klassen
Letzte Aktualisierung:
alomobil_3sp_bu
Angst vor der Bürokratie: Die Beratungsstelle will auch Menschen helfen, die Probleme mit dem Amtsdeutsch, Antragstellen und Ausfüllen von Formularen haben. Foto: stock

Nordkreis. Für viele Menschen kommt es einer Katastrophe gleich: Der Arbeitsplatz ist weg, gravierende finanzielle Folgen drohen, oft gerät das gesamte Leben aus den Fugen.

Genau solcher Menschen, die ihrer Perspektiven beraubt und an den Rand der Gesellschaft gedrängt sind, nimmt sich nun ein neues Angebot an. Der Katholikenrat der Kirchenregion Aachen-Land und die KAB Region Aachen-Land haben eine mobile Beratungsstelle für arbeitslose Menschen eingerichtet.

Projektleiterin, Beraterin und Ansprechpartnerin ist Claudia Krey. Vorerst 15 Stunden in der Woche wird sie arbeitslosen Menschen dabei behilflich sein, ihr leben zumindest ansatzweise wieder in geregelte Bahnen zu lenken. „Natürlich geht es um Jobs”, sagt die Beraterin, „aber es geht auch ums Menschliche.”

Denn allzu menschlich ist es, dass Menschen in einer solch schwierigen Lebenssituation wie Arbeitslosigkeit den Überblick verlieren „und mit den Behörden nicht zurechtkommen”, präzisiert Krey. Dramatische Folge: „Die Leute sind angstbesetzt, öffnen Briefe nicht mehr, verstehen Bescheide nicht oder schaffen es nicht, Formulare auszufüllen.”

Genau dort will das Konzept der mobilen Anlaufstelle mi Rat und Tat ansetzen. Eingerichtet wird sie - nach telefonischer Absprache unter 0241/51000755 - bei bewährten, in der Sozialarbeit kompetenten Partnern: im Nachbarschaftstreff Setterich, Hauptstraße 64; in der katholischen Pfarrgemeinde St. Josef (Zugang Projekt „Tellerrand)”, Josefstraße 6 in Herzogenrath-Straß; im St.-Castor-Haus, Im Brühl 1 in Alsdorf - dort ist das Projekt „Frauen stärken” der Partner.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert