Mitarbeiter der Stadtverwaltung Würselen spenden 4000 Euro

Letzte Aktualisierung:

Würselen. Aus ihrem Fond der Centspende schütteten die Mitarbeiter der Stadtverwaltung Würselen jetzt zweimal 2000 Euro an den Verein „Gemeinsam Leben – Gemeinsam Lernen“ und an das Medizinische Zentrum der Städteregion Aachen aus.

Seit Jahren zahlen die Mitarbeiter der Stadtverwaltung Würselen freiwillig aus ihrem monatlichen Gehalt die Centbeträge hinter dem Komma auf ein Sonderkonto ein. Bei 400 Beschäftigten und einzelnen Beträgen zwischen 0,01 und 0,99 Euro kommt letztlich eine stolze Summe zusammen, die je nach Bedarf für einen guten Zweck gespendet wird. Die Solidargemeinschaft der Mitarbeiter hat sich diesmal entschieden, zweimal 2000 Euro auszuschütten.

So überreichten Bürgermeister Arno Nelles und Personalratsvorsitzender Jochen Gülpen im Rathaus auf dem Morlaixplatz einen symbolischen Scheck an Andreas Plonka vom Verein „Gemeinsam Leben – Gemeinsam Lernen“ und an Dr. med. Markus Graf vom Medizinischen Zentrum der Städteregion Aachen.

Andreas Plonka hatte vor 25 Jahren den eingetragenen Verein „Gemeinsam Leben – Gemeinsam Lernen“ gegründet, der sich für die Integration Behinderter und Nichtbehinderter einsetzt. Dem Verein liegt viel daran, vor allem behinderte Menschen in den Bereichen KiTa und Schule, Freizeit und Begegnung sowie Arbeiten und Wohnen mit Nichtbehinderten zusammenzubringen.

Beispielsweise wird in Kooperation mit der Stadt Würselen und der KoKoBe eine inklusive Freizeitgestaltung im „Alten Bahnhof“ angeboten und zwar immer mittwochs ab 16.30 Uhr in der Bahnhofstraße 165. Dem Medizinischen Zentrum der Städteregion Aachen liegt viel daran, Kindern aus Krisengebieten durch medizinische Eingriffe zu helfen, die in ihrem Heimatland finanziell und auch tatsächlich nicht durchführbar sind.

Eigens für diesen Zweck hat das Medizinische Zentrum ein Spendenkonto eingerichtet und ermöglicht mit Hilfe von Spendengeldern und mit Unterstützung der eigenen Mitarbeiter diese besonderen Operationen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert