Mit der zweiten Soccernight einen Volltreffer gelandet

Letzte Aktualisierung:
soccerbu
Die Nachtaktiv-Angebote sind beliebt: Jugendliche aus dem Nordkreis treffen sich zur Herzogenrather Soccernight. Die Gewinner lassen sich feiern.

Herzogenrath. Die zweite Soccernight in der Sporthalle der Europaschule (Gesamtschule) startete zum zehnjährigem Bestehen der Nachtaktiv-Angebote in Herzogenrath. Die Teilnehmerzahl der ersten Soccernight konnten sogar noch übertroffen werden.

In zehn Mannschaften spielten 120 Jugendliche verschiedener Nationalitäten aus den Herzogenrather Nachtaktivgruppen (Merkstein, Straß und Pannesheide). Auch Gäste aus Alsdorf und Würselen kamen waren mit von der Partie. Besonders freute es die Streetworkerin Katrin Gehlich, dass an der Soccernight zwei Mädchenmannschaften teilnahmen.

Die wöchentlichen Nachtaktiv-gruppen sind beliebt. Das freiwillige Angebot wird von den Jugendlichen gerne wahrgenommen. Junge Leute kommen abends zusammen, um zu „kicken”: ein integratives Angebot, das sich gegen Gewalt und Rechtsextremismus und für Fairness und Demokratie ausspricht.

Aufgrund des großen Andrangs und der großen Altersspanne der Teilnehmer wurden die Teams vorher in zwei leistungsgleiche Gruppen mit jeweils fünf Teams eingeteilt. Es gab für die Sieger „Ghetto Soccers” der Gruppe A und für die Sieger „The Womanizer” der Gruppe B jeweils einen gesponserten Gutschein für den Sportpark in Kohlscheid (Indoorsoccer).

Für alle übrigen Teams gab es gestifetet Fußbälle. Begleitet wurden die Fußballspiele mit Musik von DJ Daniel Sun und den anfeuernden Fans am Tribünenrand. Neben den Jugendlichen, waren auch die Übungsleiter der verschiedenen Nachtaktivgruppen, Kevin Watzlav, Willi Reiß, Netzad Pestek und die Streetworkerin Katrin Gehlich präsent, die das Turnier organisiert hatten.

Während des Spielens konnten die Jugendlichen soziale Kompetenzen wie Fairness, Respekt, sowie Team- und Konfliktfähigkeit erfahren. Dazu gab es einen Verpflegungsstand, an dem sich die Jugendlichen mit „kleinen Snacks” und alkoholfreien Getränken stärken konnten.

Mit viel Elan und Teamgeist schafften es in der Gruppe A die selbsternannten „Ghetto Soccers” mit den Teilnehmern Emre Sarioglu, Burak Sarioglu, Lars Feuser, Erkan Özgetin, Marc Mapieralski, Ekiz Ferrit und Sezer Ötztürk auf den 1. Platz; auf den 2. Platz schafften es die „Crazy Kanaks” und den 3. Platz belegte das Team „Nachtaktiv Merkstein 2”.

In der Gruppe B konnten sich „The Womanizer” mit Daniel Hermanns, Dastin Körver, Kevin Voss, Sebastian Wenzel, Daniel Schaaf und Sascha Ellinger durchsetzen. Den 2. Platz belegte das Team „FC Eurode Team 09” und auf dem dritten Platz setzte sich die Mädchenmannschaft „Power Girls” durch.

Insgesamt war die Soccernight eine gelungene Veranstaltung und wird auf Wunsch der Jugendlichen und des Jugendamtes voraussichtlich im Frühjahr 2010 wiederholt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert