Mit der Jugendkunstschule im Sommer kreativ sein

Letzte Aktualisierung:
hallosommer_bu
Auch ein Basteltipp: Im Fantasiegefährt „Lulawa” präsentieren Katharina Linsel und Claus Jürgen Klüglich das Ferienprogramm. Foto: Schaum

Alsdorf/Baesweiler. Die Mischung ist so bunt wie immer: Bewegung und Basteln, Film und Theater, Zirkus und Masken. Das und mehr gehört zum „Kinderkunstsommer” der Jugendkunstschule „Aber Hallo”. In Alsdorf und Baesweiler können Kinder in jeder Woche der Sommerferien kreative Abenteuerreisen starten.

Jeweils zwei Ferienateliers pro Woche gibt es in der Alsdorfer Werkstatt an der Alten Aachener Straße in Busch. Ein weiteres einwöchiges findet parallel in der Baesweiler Werkstatt im Bergfoyer des Carl-Alexander-Parks statt.

Bekannte Geschichten

Fremde Kulturen und bekannte Geschichten spielen dabei des öfteren eine Rolle. So steht Herman Melvilles weißer Wal „Moby Dick” Pate für ein Puppentheater-Projekt (Werkstatt Alsdorf, ab 2. August). Mit selbst gebastelten Figuren wollen die Kinder die Jagd des Kapitäns Ahab nachstellen.

Wie der Holzschnitzer zu seinem Pinocchio kam, ist Vorlage für einen Trickfilm, der in einem weiteren Atelier entstehen soll (Baesweiler, ab 26. Juli).

Richtig viel Krach - aber auch ganz leise Töne - können Kinder im Atelier „Musikmaschine” (Baesweiler, ab 16. August) produzieren. Die Instrumente dazu werden aus Holz und Metall, aus Flaschen und Topfdeckeln gebaut.

Der Kopfschmuck der Indianer

Freie Plätze gibt es noch in einigen Ateliers. Bei „Federn” dreht sich alles um das Schutzkleid der Vögel und den Kopfschmuck der Indianer (Baesweiler, ab 9. August).

„Verwandlungen” heißt ein Atelier, in dem Kinder mit Hilfe von Kostümen in andere Rollen schlüpfen und ein Theaterstück erfinden (Alsdorf, ab 23. August).

Anmeldungen sind in der Jugendkunstschule in Alsdorf, Alte Aachener Straße 2, unter Telefon 02404/20499 möglich.

Rund ums Wasser drehen sich zahlreiche Experimente im Atelier „Iguazu - Großes Wasser” (Alsdorf, ab 23. August). Die Erforschung von Wasserfälle und Urwaldexpeditionen sollen dazugehören.

Präsentiert werden die Ergebnisse aller Ateliers bei einem großen Sommerfest, das am Samstag, 28. August, 14 Uhr, in der Alsdorfer Werkstatt stattfindet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert