Ministerialdirigent Collinet mit großem Bahnhof verabschiedet

Letzte Aktualisierung:
abschiedcollinet_bu
Bei der Verabschiedung von Ministerialdirigent Hans-Dieter Collinet (r.) in Düsseldorf bekam der Alsdorfer Knappenchor Sankt Barbara (Bild) prominente Verstärkung. Städtebauminister Oliver Wittke (Mitte l.) und Hans-Dieter Collinet erwiesen sich beim „Steigerlied” als textsicher. Foto: fred

Alsdorf/Düsseldorf. Die künftige Städteregion Aachen war mit einer großen Delegation ins Düsseldorfer Ministerium für Bauen und Verkehr gekommen. Damit dokumentierte sie, dass sie Hans-Dieter Collinet, der dort in den Ruhestand verabschiedet wurde, viel zu verdanken hat.

„Das ist der würdige Abschluss einer großen Karriere”, lobte denn auch Landesbauminister Oliver Wittke den scheidenden Ministerialdirigenten.

Vormittags hatte Collinet vor dem Landtagsausschuss für Bauen und Verkehr noch zur Freiraumpolitik und Stadtentwicklung vorgetragen und, wie Minister Wittke es nannte, den Abgeordneten „sein politisches Vermächtnis empfohlen”.

Bei der Abschiedsfeier am Nachmittag fügte der Minister hinzu: „Hans-Dieter Collinet hat stadt- und landschaftplanerische Grundsätze beschrieben, über die wir noch viele Jahre reden werden.”

Mit seinem inhaltlichen Anspruch und mit der Fähigkeit, Menschen begeistern zu können, habe er überall im Land Zeichen gesetzt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert