Trancendence Kino Freisteller

Messe „50 Plus”: Wohlfühlfaktor steht im Vordergrund

Von: Nina Krüsmann
Letzte Aktualisierung:
Viele Aussteller machen mit: D
Viele Aussteller machen mit: Das Angebot zur Messe „50 Plus” soll bunt und umfangreich sein. Foto: Nina Krüsmann

Herzogenrath. Erleben, informieren, mitmachen - darum geht es bei der Seniorenmesse in Herzogenrath. Am kommenden Wochenende werden sich im städtischen Schulzentrum rund 50 regionale Unternehmen, Dienstleistungsbetriebe, Verbände, Vereine, Einrichtungen sowie Praxen und Kanzleien bei der zweiten Informations- und Unterhaltungsmesse „50 Plus - Freude am Leben” präsentieren.

„Nicht Produktwerbung steht hier im Vordergrund, sondern Information”, betont Veranstalter Helmut Schmitz, der in Kooperation mit der Stadt Herzogenrath und unter Schirmherrschaft von Bürgermeister Christoph von den Driesch die Messe organisiert.

„Diese Messe rund um das Thema Wohlfühlen im Alter ist Teil unserer Bemühungen, den demographischen Wandel aktiv zu gestalten”, sagt von den Driesch. Seit 2007 hat die Stadt ein eigenes Büro „Aktiv im Alter”, das sich des Themas angenommen hat.

Fachmediziner, Heilpraktiker, und Mitarbeiter der Verbraucherberatung NRW stehen zum Beispiel Rede und Antwort. Sie geben Informationen, um das Leben heute unbeschwert, aber auch künftig mit Freude genießen zu können. „Die sogenannte Silber-Generation steht heute mitten im Leben, auch was den Konsum betrifft”, sagt Schmitz.

Unterschiedlich und vielfältig seien die Interessen, Wünsche und Bedürfnisse der Generationen 50 Plus. Eine Altersspanne, die etwa von Schauspieler George Clooney bis Altkanzler Helmut Schmidt reiche. Wohnen, Freizeit, Sport, Wellness, Reisen, Gesundheit und Ernährung gehören zu den angebotenen Dingen, auch um finanzielle Vorsorge und Sicherheit im Alter soll es gehen.

„Dabei benutzen wir keine abgehobene Juristensprache, sondern erklären, was Sache ist”, betont Hans-Oscar Jülicher, Fachanwalt für Erbrecht, bei der Vorstellung des Messeprogramms.

Ängste nehmen

Seniorenheime stellen ihre Angebote ebenfalls vor. „Die Themen Pflege und Betreuung sind für Ältere oft ein rotes Tuch. Wir möchten durch Aufklärung Ängste nehmen”, sagt Organisator Helmut Schmitz. Auch in Sachen Sehhilfen und Hörgeräte wolle man Hemmschwellen abbauen.

Deshalb stellen auch Optiker und Hörgeräteakustiker aus. Auch E-Bikes sind längst im Alltag angekommen: Die praktischen Drahtesel mit Batterieunterstützung sind gerade für Ältere nützlich.

Mit dabei sind das Koordinationsbüro „Rund ums Alter”, der Seniorenbeirat der Stadt Herzogenrath, die Senioreninformationsbörse Herzogenrath und der Verein Senioren ohne Grenzen. Viele weitere Vereine, Selbsthilfegruppen und Netzwerke stellen ihre Arbeit vor.

Neben der persönlichen Beratung informieren 23 Vorträge die Besucher. „Wellness für Ohren und Seele” soll das Konzert der Gruppe „Syln Dan” bieten.

Öffnungszeiten und weitere Infos

Die Messe „50 Plus” ist am Samstag und Sonntag, 10. und 11. März, jeweils von 11 bis 17 Uhr im Schulzentrum, Bardenberger Straße, geöffnet.

Der Eintritt ist frei. Weitere Infos rund um das Angebot gibt es unter 02473/9199905.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.