Herzogenrath/Kerkrade - Meister der Mischtechnik: Werkschau von Wilhelm Kappen

Meister der Mischtechnik: Werkschau von Wilhelm Kappen

Letzte Aktualisierung:
12032089.jpg
Farbenspiel: ein Blick in krrs – alias Wilhelm Kappen – Atelier. Foto: W. Kappen

Herzogenrath/Kerkrade. Über 20 Jahre lang hat Wilhelm Kappen als Pädagoge in der Psychiatrie gearbeitet, hat geholfen, schwierige Menschen mit seltsamen Regungen wieder gemeinschafts- und handlungsfähig zu machen. Dann war‘s genug, musste Schluss sein mit der Arbeit an Konformität und geregeltem Leben.

Weg mit Tafel und Lehrbuch und statt dessen Farbe auf alles, was Farbe hält: Holz, Leinwand, Papier und Pappmaché – der Künstler krr, sprich: K2R, war geboren.

In nicht einmal zwei Jahren malte, kratzte, kritzelte krr mehr als 100 Arbeiten. Aber anders als in den Jahren zuvor keine kleinen Kritzeleien am Tisch mit Bleistift und Tusche, sondern große Gemälde und Objekte mit Acryl, Öl und Bronze, mitunter mannshoch. Und immer mit einem Touch von Trash und Nonkonformismus. Kein Bild im DIN-Format, keine sauber geschnittenen Blätter, keine staubfreie Museumskunst raffiniert an makellose Wände gehaucht.

In krrs Atelier hängt kaum ein Werk waagerecht und so, wie man‘s gewohnt ist. Manche Bilder sind schlicht an die Wand gedübelt, manche mit Metall oder Textilband grob geklebt, andere hängen an Hosenträgerclips. „Mischtechnik“ steht unter fast allen Arbeiten; Logo und Signatur sind gecrosst – durchgestrichen.

Ende April gibt krr das Kerkrader Atelier auf, und ein neues muss her. Aber zuvor gibt es diese Werkschau „Good-bye Nederland“. Mit allen großen Gemälden der letzten Jahre und vielen „Krritzeleien“, Objekten, Plastiken. Alles in der Graver-Galerie und dem angeschlossenen Atelier, präsentiert in acht Räumen und Fluren; fast alle abstrakt, aber klar nach vorne raus.

Und all diese Werke wollen gesehen werden in Kerkrade, Graverstraße 14. Die Vernissage ist am Samstag, 9. April, ab 12 Uhr, die Finissage am Sonntag, 17. April, ab 15 Uhr, open end. Dazwischen sind Ausstellung und Atelier täglich von 15 bis 19 Uhr geöffnet. Der Künstler führt auf Wunsch selbst durch die Ausstellung. Weitere Infos im Internet unter: krritzel.tumblr.com.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert