Meisen-Singers auf musikalischer Italien-Reise

Von: mas
Letzte Aktualisierung:
12653604.jpg
Auf musikalischer Reise zu den Capri-Fischern und nach Florenz: die Meisen-Singers aus Baesweiler. Foto: Sigi Malinowski

Baesweiler. Nur das Gläschen Chianti Classico fehlte noch. Aber auch ohne toskanischen Rebensaft geriet der Liedernachmittag der Meisen-Singers zu einem nachhaltigen Genuss. Im Puffendorfer Vereinsheim hatte das beliebte Ensemble einen musikalischen Ausflug ins Italien der 50er Jahre vorgenommen.

„Wenn bei Capri die rote Sonne im Meer versinkt“, lautete das Motto des Chores, der unter Leitung von Dirigent Heinz-Peter Schiffer zu feinster Form auflief. Begleitet von Gottfried Houben am Klavier machten die Sänger unter anderem in Florenz Station.

„Wenn in Florenz die Rosen blühn“ hieß es, um danach ins schöne Napoli zu wechseln. Sehr eingehend auch die schöne Weise „Santa Lucia“ oder der Aufstieg zum Gebirgszug „Montanara“.

Begonnen hatte das Programm mit dem symbolischen Besuch des Schwabenländles (Muss i denn zum Städtele hinaus). Mit den weltberühmten Capri-Fischern endete das Konzert. Eine Zugabe war da schon Pflicht.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert