meinHerzogenrath.de: Stadtmarketing setzt auf neues Online-Portal

Von: Beatrix Oprée
Letzte Aktualisierung:
9260852.jpg
Ganz Herzogenrath im Blick: Walter Breuer (r.), Vorsitzender des Stadtmarketing-Vereins, und Vorstandsmitglied Siggi Müllenmeister sind zuversichtlich, dass das Online-Portal meinHerzogenrath.de bald mit vielfältigen Angeboten aufgeschaltet werden kann. Foto: Beatrix Oprée

Herzogenrath. Der örtliche Einzelhandel soll nicht mehr länger das Nachsehen haben, sondern vereint Flagge zeigen gegen die wachsende Konkurrenz im Internet. Oder, wie Siggi Müllenmeister, Vorstandsmitglied des Stadtmarketing-Vereins, sagt: „Wir müssen etwas bieten, um zu zeigen, was alles in unserer Stadt steckt.“

Jetzt ist es soweit: Die vor Jahresfrist vorgestellte Idee einer „virtuellen Mall“ ist mittlerweile zum konkreten Online-Portal gereift, das möglichst bald an den Start gehen soll. Handel, Handwerk, Gewerbe, aber auch Vereine sollen sich unter meinHerzogenrath.de gleichermaßen mit ihren Angeboten präsentieren können. Ergänzt durch Infos über Highlights im kulturellen Leben der Stadt. Sobald die ersten 50 Teilnehmer-Abonnements abgeschlossen sind, kann aufgeschaltet werden.

Betreuung und Support

Denn auch aus Sicht der Stadtmarketing-Akteure gibt es sie noch, die Verbraucher, die Wert legen auf Ortsnähe, freundliche Beratung und Vertrauen zu einem Fachgeschäft. Das ist das Pfund, mit dem man wuchern kann. Walter Breuer, Vorsitzender des Stadtmarketing-Vereins, berichtet aus zahlreichen in den vergangenen Wochen geführten Gesprächen: „Man merkt, dass Interesse und Bedarf bestehen. Jedem ist bewusst, dass es ohne Internet nicht mehr geht.“

Eine preiswerte Möglichkeit auch für kleine Betriebe, das eigene Angebot quasi weltweit in den Vordergrund zu spielen, soll meinHerzogenrath.de bieten. Mit fünf Medienfirmen hatten die Stadtmarketing-Akteure verhandelt. Das Konzept der im Jülicher Technologiezentrum ansässigen Looping Medienagentur überzeugte vollends, die auch für den Betrieb und Support des Online-Portals „meinJülich.de“ verantwortlich zeichnet. Breuer: „Schließlich ist die Nachbereitung besonders wichtig, damit jeder beteiligte Einzelhändler beratend an die Hand genommen werden kann, etwa falls abgelaufene Angebote online stehen.“

Drei Abo-Pakete

Drei Abo-Pakete möchte das Stadtmarketing in Kooperation mit der Looping Medienagentur im Zuge von Zwei-Jahres-Verträgen anbieten, beginnend mit 30 Euro monatlich für ein eingestelltes, aber täglich wechselbares Angebot samt Verlinkung auf die – falls vorhanden – eigene Homepage. Aufstocken lässt sich das Abo jederzeit auf fünf respektive unendlich viele Angebote. Jeder Abonnent kann seine Einträge selbst bearbeiten und wird dazu im Vorfeld individuell eingearbeitet. Zudem steht eine E-Mail-Hotline für Nachfragen zur Verfügung.

Zusätzlich zur monatlichen Abo-Gebühr (das Abo ist drei Monate vor Ablauf kündbar) fällt eine einmalige Einrichtungsgebühr von 100 Euro an. Das Stadtmarketing trägt den Hauptanteil des finanziellen Aufwandes sowie die kompletten Erstellungskosten für die Website.

„50 Anbieter sollten es zum Start schon sein“, sagt Walter Breuer, „um von Anfang an eine bestimmte Bandbreite vorweisen zu können.“ Die Werbung für das neue Portal soll breitflächig erfolgen, unter anderem durch Infoflyer, die in den Geschäften ausliegen. Geplant ist zudem eine Tafel unter den Ortseingangsschildern mit dem schlichten Hinweis: www.meinHerzogenrath.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert