Aachen - Mehrere Überfälle auf Jugendliche im Raum Aachen

Mehrere Überfälle auf Jugendliche im Raum Aachen

Von: pol-ac
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Zu mehreren Überfällen auf offener Straße kam es am Sonntagabend in Stadt und Kreis Aachen. Opfer waren in allen Fällen Jugendliche.

In der Aachener Innenstadt wurden um 20.30 Uhr auf der Adalbertstraße zwei Jugendliche überfallen und ausgeraubt. Eine sechsköpfige Tätergruppe drängte dort einen 15-Jährigen und eine 16-Jährige von drei weiteren Begleitern ab.

Die Täter bedrohten die beiden und entrissen dem 15-Jährigen das Handy. Auf dieses Ereignis wurden zufällig zwei städtische Bedienstete aufmerksam. Als sie auf die Beteiligten zugingen, flüchteten die Täter. Einer von ihnen konnte jedoch bis zum Eintreffen der alarmierten Polizeibeamten festgehalten werden.

Auch in Brand wurden Jugendliche überfallen und ausgeraubt: Gegen 19.15 Uhr am Sonntagabend griffen zwei Jugendlichen Straftäter mit Schlägen zwei 14-Jährige auf dem Vennbahnweg an. Sie nahmen den Opfern das mitgeführte Bargeld ab und flüchteten vom Tatort.

Zwei 16-jährige Jungen wurden um 21.15 Uhr in Herzogenrath an der Haltestelle Geilenkirchener Straße / Am Klösterchen angegriffen. Zwei junge Männer bedrohten die beiden mit einem Klappmesser und forderten von ihren Opfern Geld. Dabei hatten die Jugendlichen noch Glück im Unglück, denn die Täter flüchteten, als ein Bus die Haltestelle anfuhr. Die vom Busfahrer alarmierte Polizei konnte die Täter nicht fassen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert