Mehr Busse sollen eingesetzt werden

Von: ger
Letzte Aktualisierung:

Baesweiler. Zusätzliche Fahrten der Aseag-Busse sollen das Angebot verbessern. Der Ausschuss für Verkehr und Umwelt stimmte weiteren Fahrten der Linienbusse in drei Bereichen zu.

Erstens: An Samstagen soll es zusätzliche Fahrten der Linie 51 von und nach Aachen geben. Von Setterich aus soll samstags eine zusätzliche Fahrt der Linie 51 nach Aachen stattfinden (Abfahrt 8.10 Uhr). Bisher gibt es samstags bis auf eine Ausnahme keine Möglichkeit, mit dem Bus von Setterich nach Aachen zu fahren, ohne umzusteigen. Zusätzlich soll es eine weitere Fahrt nach Aachen von der Haltestelle In der Schaf (Abfahrt 15.42 Uhr) geben.

In Gegenrichtung soll die Linie 51 einmal zusätzlich samstags vom Bushof (Abfahrt 15.07 Uhr) bis zur Haltestelle In der Schaf fahren.

Zweitens: Die Anbindung des Gewerbegebiets an das Busnetz soll durch zwei weitere Anfahrten der Haltestelle Geilenkirchener Straße verbessert werden. Davon können Pendler profitieren, die bis später in den Nachmittag arbeiten. Bisher wurde die Haltestelle zum Feierabend um 17.43 Uhr zum letzten Mal angefahren. Zwei spätere Fahrten (Abfahrt 18.07 Uhr und 18.37 Uhr) sollen das Angebot ergänzen.

Drittens: Eine Nachtbuslinie soll Kinobesucher nach den Spätvorstellungen im Alsdorfer Cinetower nach Hause bringen. Bisher fährt der letzte Bus Richtung Baesweiler am Wochenende am Denkmalplatz um 0.30 Uhr ab. Für die meisten Spätvorstellungen sei das zu früh. Es soll eine zusätzliche Spätfahrt der Linie 51 eingerichtet werden, die gegen 1.20 Uhr von Alsdorf nach Baesweiler und Setterich fährt. Diesen Vorschlag unterbreitete die Aseag aufgrund von Anregungen ihrer Fahrgäste.

Die zusätzlichen Kosten für die Stadt hängen vom „Kostendeckungsgrad” der Fahrten ab, sagte Peter Strauch, Erster und Technischer Beigeordneter. Es sei damit zu rechnen, dass die Stadt die neu eingerichteten Fahrten mit 1800 bis 3600 Euro jährlich bezuschussen müsse.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert