Martin-Luther-KIrche: Neue Orgel wird angeschafft

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:

Würselen. Die Evangelische Kirchengemeinde Würselen möchte ein neues Projekt in Angriff nehmen, eine neue Orgel für die Martin-Luther-Kirche. In der 1954 an der Bahnhofstraße erbauten Kirche wurde die Orgel der Stolz der Gemeinde.

Nun ist sie in die Jahre gekommen. Dazu kommt, dass das „einfache“ Modell für den großen Kirchenraum zu klein ist. Benötigt wird mehr Volumen. Außerdem ist ein Manual schwergängig und die Mechanik ist anfällig, was eine aufwändige Wartung nötig macht. Die Orgel ist zu obertönig, um nicht zu sagen, zu schrill.

Viele Spenden und Kollekten führten dazu, dass die Gemeinde eine ansehnliche Summe ansparen konnte. Das letzte Gemeindefest erbrachte einen Überschuss von 756 Euro, der der Orgelrücklage zugeführt werden konnte.

Zur Zeit werden viele Kirchen geschlossen, so dass es entsprechende Orgeln auf dem „Markt“ gibt. Um den Kauf einer neuen Orgel in trockene Tücher zu bringen, sucht die Gemeinde Mitglieder, die sich in einem Projektteam engagieren wollen.

Bei Rückfragen stehen Kantorin Sabine Heinig-Michl und Presbyter Heinrich Baecker, Telefon 02405/82212, Rede und Antwort.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert