Baesweiler - „Markt der Möglichkeiten“: Blick bei der Berufswahl geschräft

„Markt der Möglichkeiten“: Blick bei der Berufswahl geschräft

Von: mas
Letzte Aktualisierung:
4768917.jpg
Foto: Tanja Heinrichs (vorne links) und Heike Esser-Beele sowie Thomas Blech waren als Berufswahlkoordinatoren sehr gefragt beim „Markt der Möglichkeiten“.

Baesweiler. Wie geht es nach der Schule weiter? Welche beruflichen Möglichkeiten bieten sich? Auf diese Fragen haben die Realschüler Baesweilers eine ganze Menge Antworten bekommen. Bei der Berufsinformationsbörse „Markt der Möglichkeiten“ stellten sich 18 Fachleute aus verschiedensten Berufszweigen gerne bereit und erläuterten den jungen Menschen diverse Ausbildungsinhalte und -chancen.

Der komplette Jahrgang der 9. Klassen nutzte die Chance, sich zu informieren und sich „Geschmack“ auf eine betriebliche Ausbildung zu holen. Gefördert wird das Projekt durch den Rotary-Club Aachen-Nordkreis und QualiTec Aachen im Rahmen des Projektes 14+.

Vor Beginn der einzelnen Infoveranstaltungen schickte Schulleiter Michael Göbbels voran: „Wir sind dem Rotary-Club ebenso wie den Berufswahlkoordinatoren Heike Esser-Beele, Tanja Heinrichs und Thomas Blech (QualiTec Aachen) sehr dankbar für ihre Mitarbeit.“ Überhaupt sei die Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer und der Kreishandwerkerschaft sehr fruchtbar, betonte der Schulleiter unter anderem.

Auch die Betriebe arbeiten sehr kooperativ mit. Heike Esser-Beele stellte heraus: „Die Jugendlichen haben fast alle einen Betrieb gefunden, in dem sie ein Praktikum machen können. Wir haben den Eindruck, dass sich sehr gut um sie gekümmert wird.“ Das Interesse an handwerklichen Berufen sei ohnehin „in letzter Zeit wieder gestiegen“.

33 ergänzende Module

Das Projekt sieht unter anderem 33 unterrichtsergänzende Module zur Berufsorientierung (z.B. Werkstattpraktika) und Demokratieerziehung (z.B. demokratische Konfliktlösung) in den Jahrgangsstufen 7 bis 10, die im Rahmen eines vierjährigen Modellprojektes entwickelt und erprobt wurden, vor. Die Module werden ständig weiterentwickelt und den jeweiligen Gegebenheiten angepasst.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert