Herzogenrath - Malerin Nicole Röhlen ist fasziniert vom Leben am Meer

Malerin Nicole Röhlen ist fasziniert vom Leben am Meer

Von: Nina Krüsmann
Letzte Aktualisierung:
Blau ist die dominierende Farb
Blau ist die dominierende Farbe: Malerin Nicole Röhlen präsentiert Arbeiten unter dem Titel „Sealife”. Foto: Krüsmann

Herzogenrath. Dass Stimmungen Nicole Röhlen am Herzen liegen, spürt der Betrachter ihrer Bilder. In einer Ausstellung im Kunst- Kultur- und Wirtschaftszentrum zeigt die Künstlerin Collagen und Bilder von Menschen sowie dem Leben am Meer. Maritime Stimmungen sind es, die den Charakter der Werkschau ausmachen.

Seit ihrer Ausstellung im vergangenen Jahr entstanden besonders viele Arbeiten unter dem Titel „Sealife”. „Geblieben ist meine Freude an Farbe und Fröhlichkeit. Meine Bilder sollen Spaß machen”, betont Röhlen. „Das Meer, die Bewegung und die Farben des Wassers inspirieren mich. Dabei geht es mir nicht darum, einen besonderen Ort abzubilden, sondern die Schönheit der Natur, der Landschaft im Allgemeinen.”

Und so zieht das Türkisblau ihrer Meeresbilder den Betrachter schnell in seinen Bann. Abbildungen von Leuchttürmen, Muscheln, Fischen und vielen anderen Details geben das Leben am Meer wieder.

Die typischen Klischees einer Künstlerin erfüllt die Aachenerin nach eigenen Worten nicht. Gebürtig im Raum Düsseldorf, hat es die 43-Jährige mittlerweile nach Verlautenheide gezogen, wo sie mit ihrer Familie lebt.

Ihr Atelier befindet sich seit zwei Jahren Kulturzentrum an der Roermonder Straße 63. In vier Räumen präsentiert die studierte Grafikdesignerin und Illustratorin rund 40 Werke. „Von Kind an habe ich gerne gemalt und wurde von meiner Familie sehr gefördert”, erzählt Röhlen, die selbst drei Kinder hat.

Nachdem sie an der Fachhochschule Düsseldorf und der Middlesex University in London studiert hatte, war sie als freischaffende Grafikerin tätig. Eine Frau großer Worte sei sie nicht und Erklärungen zu ihren Bildern abgeben will und muss sie nicht.

Vielmehr wirken die Gemälde mit einer intensiven, positiven Ausstrahlung für sich. „Die Besucher sollen meine Werke für sich entdecken und sie nicht nur anschauen. Die Farben sollen wirken und Fragen aufwerfen.” Noch bis zum 15. September sind ihre Bilder zu sehen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert