Malerei, Grafik und Skulpturen im „Showroom 3.0“

Von: Nina Krüsmann
Letzte Aktualisierung:
14657603.jpg
Eröffnen die Ausstellung: Schüler der Europaschule mit Lehrerin Imke Voigt (rechts). Foto: Nina Krüsmann

Herzogenrath. Nah dran an der Lebenswirklichkeit – das ist das Motto der Ausstellung „Showroom 3.0“ der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler der Europaschule Herzogenrath im Forum für Kunst und Kultur. Die Jugendlichen der Jahrgänge 5 bis Q2 haben mit Malerei, Grafik und Skulpturen in Szene gesetzt, was sie denken, erleben und fühlen.

„Es geht um Beziehungen, Freundschaft, Musik, Natur“, zählt Lehrerin Imke Voigt auf. In den Blick fallen schnell eine ganze Reihe verfremdeter Alltagsgegenstände. Das Gedicht „Die Spazoren“ inspirierte eine zehnköpfige Gruppe von Schülern zu Masken. Eine Reihe von Zeichnungen im Nebenraum der Werkschau zeigt die Schönheit der Natur, die Entwicklung eines Schmetterlings.

Viviane Frings, Schülerin der Klasse 9c, schuf eine besondere Installation, einen Koffer, der für sie persönlich besondere Gegenstände enthält, nämlich ihr „Leben von klein auf“. Darunter sind zum Beispiel Fotos, ein Teddybär und eine Glückwunschkarte.

Insgesamt 100 Schüler beteiligten sich an diesem dritten Kunstprojekt mit dem Forum für Kunst und Kultur. „Hier im Forum und mit Unterstützung von Leiter Professor Dr. Fritz G. Rohde ihre Ergebnisse präsentieren zu können, das ist eine besondere Ehre für alle Teilnehmer. Und diesmal zeigen wir die Schau sogar doppelt so lange“, erklärt Imke Voigt begeistert. Knapp zwei Wochen sind die unterschiedlichen Werke der jungen Künstler zu sehen.

Beteiligt war auch die Internationale Flüchtlingsklasse der Europaschule. Der 13-jährige Rahbar Hameed aus dem Irak hat sich an einer Installation mit Handabdrücken und Schuhen beteiligt. „Inspirierend waren hierbei auch Lieblingsfarben und -lieder“, erklärt Voigt. Darüber hinaus entstanden Selbstporträts in Wasserfarben, eine „Ode an Gerhard Richter“ in Mischtechnik auf Leinwand. Märchen wurden neu in Szene gesetzt und den Eingangsbereich schmückt eine eindrucksvolle Fotografie-Serie von Hanna Kaldenbach.

Die Werkschau „Showroom 3.0“ aller Jahrgänge der Gesamtschule ist noch bis 3. Juni zu sehen. Das Forum für Kunst und Kultur im Eurode Bahnhof ist dienstags bis samstags von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Feiertags ist geschlossen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert