Magerauer feiern ausgelassen

Von: (b)
Letzte Aktualisierung:
her_stiftschuehubert_bu
Stolze Schützenbruderschaft: die neuen Majestäten mit dem Königspaar Heinz-Gerd und Jelena Serf (Mitte) an der Spitze, dem Prinzenpaar Jens Freese und Georgina Hermes sowie dem Schülerprinzenpaar Christian und Andrea Kammerer. Präsident Johann Schartel (4.v.r.) gratulierte. Foto: Wolfgang Sevenich

Herzogenrath. Zu ihrem 89. Stiftungsfest hatte die St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Merkstein-Magerau eingeladen. An allen vier Festtagen herrschte auf der Festwiese und abends im Festzelt an der Floeßer Straße ein reges Schützentreiben.

Zum Auftakt des Schützenfestes stand mit der Inthronisation der neuen Majestäten ein erster Glanzpunkt an. Begleitet von den Spielmannszügen aus Alsdorf-Busch und der Vereinten Freunde Merkstein, holten die Schützen das Schülerprinzenpaar Christian Kammer mit seiner Schwester Andrea sowie Prinz Jens Freese mit Prinzessin Georgina Hermes ab.

Nach dem Silberwechsel reihten sich die jungen Majestäten in den Schützenzug ein und zogen zum neuen Königspaar Heinz-Gerd Serf und seiner Gattin Jelena. Vor ihrer Wohnung vollzog Präsident Johann Schartel durch den Wechsel des Königssilbers die Amtsübergabe vom scheidenden Königspaar Guido und Iris Schier.

In einem Umzug wurden die neuen Majestäten dann zum Königs- und Prinzenball ins Festzelt geleitet. Hier begrüßte der Präsident die Schützenabordnungen aller Ortsbruderschaften und viele Gäste mit dem stellvertretenden Bürgermeister Dr. Manfred Fleckenstein an der Spitze.

Im Mittelpunkt des festlichen Ballabends mit der Band „Magic Music” stand die Gratulationscour für die neuen Majestäten, die vom stellvertretenden Bürgermeister eröffnet wurde. Ihm schlossen sich die Präsidenten aller Ortsbruderschaften und einige Vereinsvertreter an.

Aber auch der neue Inaktivenkönig Petrick Jordan und seine Begleiterin Andrea Corr wurden an diesem Abend in ihr Amt eingeführt. Er übernahm die Inaktiven-Königskette von Marc-Oliver Prast. Und die alte und neue Frauen-Vereinsmeisterin Inge Schier wurde mit einem Blumenpräsent belohnt.

Am zweiten Festtag gab es ausgelassene Stimmung im vollbesetzten Festzelt bei der „Kölsche Nacht” mit dem Trio die Cöllner, Stimmungssänger Hape Johnen, der Stolberger Mundart- und Kölschrockband „De Halunke sowie der aufstrebenden Schlagersängerin Anna-Maria Zimmermann.

Am nächsten Tag zog ein prächtiger Festzug mit allen Ortsbruderschaften durch den Ort, wobei die Spielmannszüge der Vereinten Freunde Merkstein und aus Alsdorf-Busch für den richtigen Marschschritt sorgten. Danach gab es ein reges Schützentreiben auf der Festwiese.

Die Aktiven trafen sich derweil zum Mannschafts- und Ehrenschießen am Schießhochstand oder an den Schießständen. Hierbei erwiesen sich die Magerauer Grünröcke als treffsicherste Schützen und konnten die meisten Pokale und Ehrenpreise einheimsen.

Zum Abschluss der Magerauer Schützentage ging es dann beim Klompenmarsch mit anschließendem Klompenball und der Partyband „Auweih” hoch her. König Heinz-Gerd Serf hatte es sich nicht nehmen lassen, nach seiner Amtseinführung auch noch als Klompenkönig ausgerufen zu werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert