Mafia del musica ernennt Ehrenmafioso

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
6526542.jpg
Würdigung: Pate Rolf Völl (6.v.r.) ernennt Heiner Niessen zum Ehrenmafioso. Foto: W. Sevenich

Herzogenrath. „Sizilianische Nacht“ in Roda – so etwas gibt es nur bei der Mafia del musica, die Traditionsveranstaltung, bei der der neue Ehrenmafioso – in diesem Jahr Heiner Niessen – ernannt wird. Diesen Part übernahm Rolf Völl, Pate der Mafia.

Die Laudatio hielt nach altem Brauch der letztjährige Ehrenmafioso, Willi Kebeck. Der würdigte Heiner Niessen als einen wirklich verdienten Kohlscheider, der als technischer Leiter des Ausschusses Kohlscheider Karneval so viel für das Brauchtum getan hat, dass man ihm nicht oft genug dafür danken könne.

Seit vielen Jahren engagiert er sich, ist seit langem wichtiger Helfer und Berater der Karnevalsvereine. Niessen besitzt bereits den „Noldetipper“ und den „Kohlegids“ und wurde zuletzt mit dem närrischen „Dorfspatz“ ausgezeichnet. Jetzt ein weiterer Höhepunkt: Die Berufung in die „Ehrenwerte Gesellschaft“. Dazu gab es vom Geschäftsführer Stefan Brunke auch die passenden Insignien wie Hut, Schal und die rote Nelke.

Zu Ehren des Ausgezeichneten tanzte die Marie Kira, und Nachwuchsbüttenredner „Dr. Klenge“ aus Aachen wusste das Publikum zu unterhalten. Die befreundete Gruppe „Verkierd Erum“ aus Kerkrade sorgte für musikalische Unterhaltung, bevor die Musikgruppe „Radezoll“ ihren Auftritt hatte.

Zu den ersten Gratulanten gehörten neben den neuen Mafiosi-Kollegen mit Helmut Leufen an der Spitze, Abordnungen befreundeter Vereine und der Ausschuss Kohlscheider Karneval mit seinem designierten Prinzenpaar. Die beiden stellvertretenden Bürgermeister Marie-Theres Sobczyk und Dr. Manfred Fleckenstein bescheinigten der Mafia del musica, wiederum eine hervorragende Wahl getroffen zu haben.

Außerdem wurde der aktive Mafioso Dieter Beckers mit dem „VKAG-Verdienstorden in Silber“ durch den Literaten des Verbandes, Karl-Heinz Mattheis, ausgezeichnet. Pate Rolf Völl wies auf die Matinee hin, die am 16. Februar im Bürgerhaus an der Oststraße stattfindet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert