Männerquartett Schaufenberg erntet viel Beifall

Von: rp
Letzte Aktualisierung:

Alsdorf. Das Männerquartett Schaufenberg richtet seit vielen Jahren sein Weihnachtskonzert in der Kirche „Maria Heimsuchung” aus. So auch in diesem Jahr.

Diesmal gab es im Vorfeld bei den Verantwortlichen um den Vorsitzenden Heinz-Josef Gillessen aber Ärger über die Stadt, weil diese fast zeitgleich, aber bei freiem Eintritt, ein Konzert mit dem Brunssumer Mannenkoor RMK 1921 im Energeticon terminiert hatte. Künftig sei eine bessere Terminkoordinierung nötig, hieß es in Richtung Stadtverwaltung. Dennoch gab es beim Auftritt des Männerquartetts viele Besucher, die die Kirche gut füllten.

Neben dem Männerquartett und dem Kirchenchor Herz-Jesu Kellersberg, beide unter Chorleiter Georg Vorhagen, wirkten als Solisten Sabrina Simons, Sopran, und Daniel Herchenbach, Violine, mit, die beide zum Gelingen des Konzertes beitrugen. Das Konzert wurde eingeleitet mit „Nun komm der Heiden Heiland”, von Vorhagen an der Orgel dargeboten. Nach der Begrüßung sang man gemeinsam mit den Besuchern das Lied „Macht hoch die Tür”.

Das Männerquartett Schaufenberg zeigte schon beim ersten Auftritt mit vier stimmungsvoll gesungenen Liedern wie „Weihnachtszauber” von Chr. Siegler oder „Jerusalem” von St. Adams, was in ihm steckt. Und diese Leistungsstärke konnte das Männerquartett unter starkem Beifall der Besucher mehrfach unter Beweis stellen.

Einfühlsam vorgetragen

Mit Klavierbegleitung sang die Solistin Sabrina Simons dann sehr eindrucksvoll „Hark, the Herald” von F. Mendelsohn. Ebenfalls überzeugte der Kirchenchor Herz-Jesu aus Kellersberg. Hervorzuheben bleibt hier das Lied „Jubilate” von D. Bortniansky. Instrumentalsolist Daniel Herchenbach folgte mit „Adagio” von T. Albinoni, von der Orgel begleitet. Den zweiten Teil leitete das Männerquartett mit einem einfühlsamen „Weihnachtsgesang” mit der Sopranistin Sabrina Simons ein, dem weitere Lieder wie „Licht in der Nacht”, gekonnt vorgetragen, folgten.

Mit den Besuchern zusammen wurde schließlich „O du Fröhliche” gesungen. Zum Schluss wünschten alle Mitwirkenden zusammen den Zuhörern mit „Wir wünschen Euch frohe Weihnacht” schöne Festtage, ehe das Konzert mit lang anhaltendem Beifall ausklang.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert