Alsdorf - Luxemburger Flair beim Europafest

Luxemburger Flair beim Europafest

Von: Stefan Schaum
Letzte Aktualisierung:
10679527.jpg
Viele Zuschauer: Die soll der Festzug wieder in die Alsdorfer Innenstadt locken. Foto: Stadt Alsdorf/S. Schaum

Alsdorf. Das Mottoland ist diesmal ein Herzogtum und eher klein, doch groß gefeiert wird es in jedem Fall. Vom Freitag bis Montag, 11. bis 14. September, steigt in Alsdorf das Europafest, bei dem sich in der Innenstadt so manches rund um Luxemburg dreht.

Von dort kommen gleich drei Folkloregruppen zu Besuch: „La Ronde“, „Uucht-La Véillee“ und „Vallée des Sept Chateaux“ – das sind insgesamt gut 40 Tänzer, die sich bei vielen Gelegenheiten bunt präsentieren wollen. Auch aus Alsdorfs Partnerstadt Hennigsdorf wird eine große Delegation erwartet, denn diese freundschaftlichen Bande bestehen nun bereits seit 20 Jahren.

Dass Gäste aus den beiden anderen Partnerstädten St. Brieuc und Brunssum mitfeiern, versteht sich – und etliche tausend Gäste aus der Region dürften es darüber hinaus sein, denn das Europafest ist nicht nur im städtischen Kalender das absolute Schwergewicht. „Das ist unser Highlight, das zieht richtig viele Menschen in die City“, freut sich Bürgermeister Alfred Sonders auf die Gäste.

Kirmes am Annaplatz

Die können ab Freitag, 11. September, feiern. Um 15 Uhr beginnt die Kirmes auf dem Annaplatz, deren Fahrgeschäfte sich bis Montag – dann jeweils ab 11 Uhr – drehen werden. Eine offizielle Feierstunde zum 20-Jährigen mit Hennigsdorf findet am Freitag um 19.30 Uhr in der Stadthalle statt. Anschließend lohnt ein Blick in den Himmel, denn erstmals gibt es das große Feuerwerk nicht zum Abschluss des Festes, sondern gleich zu Beginn. Ab 22.15 Uhr sollen die Raketen über dem Fördergerüst am Annaplatz aufsteigen.

Am Samstag geht es um 11 Uhr los. Dann beginnen Kirmes und ein buntes (Musik-)Programm auf Bühnen in der Innenstadt. Zeitgleich beginnt ein Frühstück in der Stadtbücherei in der Stadthalle, bei dem nicht bloß landestypische Luxemburger Spezialitäten serviert werden, sondern auch frisches Lesefutter.

Viele Bildbände, Reiseführer und Literatur rund ums Mottoland wurde dank der Unterstützung des Partnerschaftskomitees angeschafft. Ältere Bücher sind käuflich zu erwerben: Von 11 bis 18 Uhr findet am Samstag und Sonntag ein Flohmarkt der Bücherei vor der Stadthalle statt, bei dem es manches Buch zum Schnäppchenpreis gibt.

Sehr begehrt – und daher bis auf Restplätze bereits ausgebucht – ist der Seniorennachmittag, der am Samstag um 15 Uhr in der Stadthalle über die Bühne geht und unter anderem von Toni André mitgestaltet wird, der als Mundartdichter auch durch Veröffentlichungen in unserer Zeitung beliebt ist. Um 19.30 Uhr rundet eine „Oldie-Night“ der KG Scharwache auf dem St.-Brieuc-Platz den Samstag ab.

Den Höhepunkt erreicht das Fest traditionell am Sonntag, und diesmal geben die Macher besonders viel Gas: Bereits ab 10.30 Uhr werden Oldtimer in einem Corso vor der Stadthalle unterwegs sein und auf den Festzug einstimmen, der um 11 Uhr startet. Mehr als 40 Gruppen werden darin zu sehen sein.

Von den Folkloregruppen aus Luxemburg und den Gästen aus den Partnerstädten, über Alsdorfer Vereine und Kitas bis hin zu den Musikkapellen. Und am Ende tuckern alte Traktoren, die bereits in den vergangenen Jahren Blickfänge waren. Ab 11 Uhr ist ein Infostand des Briefmarkensammlervereins im Foyer der Aachener Bank an der Luisenstraße zu sehen, um 12 Uhr beginnt der „Jazz im Garten“ mit der „Boischer Brass Band“.

Für Montag, 14. September, lädt der Alsdorfer Geschichtsverein ins Rathaus ein. Thema des Vorsitzenden Franz-Josef Müller: „Der missglückte Kuhhandel: Bismark und Luxemburg“. Der Abend beginnt um 19 Uhr, der Eintritt ist frei.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert