Lustige Ferien mit den Minions

Von: nt
Letzte Aktualisierung:
12550900.jpg
Lauter Minions unterwegs: Die Kinder hatten viel Spaß bei den Ferienspielen. Foto: Nadine Tocay

Herzogenrath. Bei den Ferienspielen des Lukas-Gemeindezentrums der Evangelischen Kirchengemeinde Herzogenrath in Kohlscheid hat alles unter dem Motto „Banana – Ferien mit den Minions“ gestanden. Die Minions (aus dem gleichnamigen Film) waren auf der Suche nach einem neuen Abenteuer – und landeten dabei in Kohlscheid.

Allerdings wurden sie bei ihrer Reise von dem Schurken Eduardo verfolgt. 46 Kinder zwischen sechs und zehn Jahren versuchten vereint, den Minion Kevin vor ihm zu beschützen. Dazu mussten sie viele Abenteuer bestreiten und Aufgaben lösen. „Wir haben Pappminions gebastelt, Tassen bemalt und Lesezeichen gestaltet“, berichtete die Leiterin Dorothea Schui, Jugendreferentin der Kirchengemeinde Herzogenrath.

Unter anderem ging es auch zu einem Ausflug in das Wurmtal. Einige Minions waren von Eduardo entführt und in Monster verwandelt worden. Und schon begann das Abenteuer: Es galt ein Gegengift zu finden, um die Monster wieder in Minions zurückzuverwandeln. Schritt für Schritt wurde bei Aufgaben wie Tauziehen das Rezept für das Gegengift erarbeitet.

Bei der Durchführung der Ferienspiele wurde Dorothea Schui von 13 Ehrenamtlichen unterstützt. Helena Schucharol ist schon zum dritten Mal dabei. „Es ist schön zu sehen, wie viel Spaß die Kinder bei den Dingen haben, die man ihnen hier bietet“, erklärte sie ihre Ambition. Der Höhepunkt der Spiele war eine kleine Aufführung für die Eltern. Dafür wurde Bananenmarmelade gekocht, Kuchen gebacken und die ganze Woche für ein kleines Theaterstück geprobt. Im Anschluss an die Aufführung wurde gemeinsam gegrillt.

Damit auch nach den Spielen alle in Erinnerungen schwelgen können, gestalteten die Kinder eine Zeitung. „Das machen wir ganz allein“, erklärte der Grundschüler Moritz Voehoegen. „Es gibt Rezepte von der Bananenmarmelade, die wir hier gemacht haben und von dem Bananenkuchen, und viele Geschichten über die Dinge, die wir hier erlebt haben“, erzählte er stolz. Und bei einem, da sind sich alle Kinder einig: „Nächstes Jahr wollen wir wieder dabei sein.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert