Alsdorf - Luisenstraße: Ist das Verkehrschaos so gewollt?

Luisenstraße: Ist das Verkehrschaos so gewollt?

Von: vm
Letzte Aktualisierung:

Alsdorf. Auch am vierten Tag nach Einrichtung der Baustelle an der Kreuzung Kurt-Koblitz-Ring/Luisenstraße läuft es noch nicht optimal. Die Autofahrer werden ab der Umleitung vom Kurt-Koblitz-Ring (B57) runter in die Innenstadt ihrem Schicksal überlassen und sollen sich den Weg selbst suchen.

Das sei so gewollt, sagte StraßenNRW-Projektleiter Arnd Meyer am Donnerstag auf Nachfrage. Er habe sich erkundigt, gemeinsam mit Stadt und Polizei sei vereinbart worden, in der Innenstadt keine weiteren Umleitungsbeschilderungen aufzustellen. Am Mittwoch hatte er noch darauf verwiesen, Autofahrer seien angehalten, so lange weiter geradeaus zu fahren, bis ein neues Schild den Weg weise – es folgt aber in der Innenstadt kein weiteres. Und so ist das Problem an der Albrecht-Dürer-Straße nach wie vor ungelöst. Entlang des Geländes des evangelischen Kindergartens am Bodelschwinghweg 2 staut sich der Verkehr, und in die Weinstraße zurücksetzende oder wendende Fahrzeuge verhindern eine reibungslose Durchfahrt auf der Weinstraße Richtung Bahnhofstraße. Über diese wäre beispielsweise das Luisenbad aber leichter zu erreichen.

Ebenfalls nicht gut gelöst ist, dass Autofahrer, die von Bettendorf über Siersdorfer - und Schaufenberger Straße nach Alsdorf fahren, gar keinen Sperrungshinweis erhalten.

Der zuständige Fachbereich der Stadt war am Donnerstag für eine Stellungnahme nicht mehr zu erreichen. Die Technische Beigeordnete Susanne Lo Cicero-Marenberg konnte es zwar nicht mit Sicherheit sagen, äußerte aber Zweifel an der Aussage Meyers, die Situation sei so von der Stadt gewollt. „Je besser die Beschilderung, desto günstiger ist der Verkehrsfluss“, sagte sie. Sie würde das Aufstellen von mehr Schildern begrüßen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert