Lovericher Narrenvolk: Traumstart der Herzblut-Karnevalisten

Von: mas
Letzte Aktualisierung:
Ab sofort sind sie die „GröÀ
Ab sofort sind sie die „Größten” in Loverich: Karnevalsprinz Thorsten Noga und Prinzessin Nicole Müller-Fleu sowie Kinderprinzessin Chantal Kozian. Sie wurden proklamiert von Blaue-Funken-Präsident Roland Turtschan (l.) und dem Vorsitzenden Martin Hartmann (r.). Foto: Sigi Malinowski

Baesweiler. So ist das, wenn man mit den Sympathien des Volkes überschüttet wird. Gerade hatte Prinz Thorsten (Noga) seine Insignien überreicht bekommen, da stockte dem Mann die Stimme. Der Prinz von Loverich war sprachlos. Eine ganze Minute lang.

Karnevalistische Haudegen wie Blaue-Funken-Präsident Roland Turtschan oder sein Vize und Vorjahresprinz Pascal Krück „schoben” den von seinen Gefühlen überwältigten Herrscher wieder an, bis er die Grüße an die Untertanen und seine Versprechen nach angemessener Führung kund tat. An diesem Prozess war natürlich auch Thorstens Prinzessin Nicole in erheblichem Maße beteiligt.

Die Mehrzweckhalle in Loverich konnte in diesem (prachtvollen) Moment der bunten Machtergreifung mit einem Fußballstadion verglichen werden. Das Volk erhob sich und feierte seine Helden. Aus der Fan-Ecke der „Schörjer”, die Karnevalistische Renngemeinschaft de Schörjer ist Prinzessin Nicoles (Müller-Fleu) Zuhause, stimmte Gesänge an, schunkelte, die Blauen-Funken Loverichs, Rot-Weiße Funken aus Beggendorf, Ehrengarde mit eigenem Musikzug und Settericher KAS stimmten gemeinsam mit an. Klar wurde nun auch: Was braucht das verwaiste Baesweiler ein Stadtprinzenpaar? Wo man doch in Loverich solche Herzblut-Karnevalisten mit auf den städtischen Jecken-Parcours schicken kann.

Einmal mitten in der Feierei - vor der Proklamation wurden die Herrscher von 2011/12, Pascal Krück und Franca Della Valentina in großem Rahmen verabschiedet - huldigten die Lovericher auch ihrer Kinder-Märchenprinzessin Chantal. Die kleine Maid hat starke karnevalistische Wurzeln. Ist ihre Mutter Tanja doch Hoppeditz bei den „Großen” in Loverich. Sehr gut kam das eigens getextete Lied der Kinderprinzessin an.

Blaue-Funken-Vorsitzender Martin Hartmann war glücklich. „Unsere Proklamation ist von vielen Leuten aus dem gesamten Stadtgebiet mitgefeiert worden. „Das ermutigt uns, so weiter zu machen”, sieht er nun mit Vorfreude auf das Freundschaftstreffen (12. Januar), die Karnevalsmesse (9. Februar) und die Rosenmontagsfete (11. Februar).
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert