Lkw-Fahrer erliegt seinen schweren Verletzungen

Von: ssc/pol-ac)
Letzte Aktualisierung:
rumms_quer_bu
Der Fahrer des LKW, der über die Kreuzung schleuderte und dabei erheblichen Personen- und Sachschaden anrichtete, starb im Krankenhaus. Foto: Stefan Schaum

Alsdorf. Eine Schneise der Verwüstung hat ein Lastwagen-Fahrer am Montag in Alsdorf mit seinem Fahrzeug geschlagen. Der 61-jährige wurde dabei so schwer verletzt, dass er am Abend im Krankenhaus starb.

Aus Schaufenberg kommend war der Mann gegen 15.50 Uhr auf der Max-Planck-Straße unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr er ungebremst auf zwei bei Rotlicht vor der Kreuzung wartende Autos auf und schob diese in die Kreuzung hinein.

Auch gegen vier geparkte Vorführwagen eines Autohauses prallte der Lkw, bevor er schlingerte und erst auf einer hohen Böschung im IGA-Park zum Stillstand kam. Der Lkw-Fahrer wurde am Unfallort reanimiert. Zwei weitere Schwer- und zwei Leichtverletzte wurden ins Krankenhaus gebracht.

Nach erster Schätzung entstand ein Sachschaden von mehr als
100.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Kreuzung bis gegen 18.10 Uhr komplett gesperrt. Es kam zu erheblichen
Verkehrsbehinderungen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert