Würselen - Lions Club: Feine Klassik bei Benefizkonzert in Pius X.

Lions Club: Feine Klassik bei Benefizkonzert in Pius X.

Von: Elisa Zander
Letzte Aktualisierung:
Probenfleiß: Herbert Görtz i
Probenfleiß: Herbert Görtz ist als Dirigent der Talente der Musikhochschule in Aachen mit Eifer bei der Sache. Foto: Elisa Zander

Würselen. Wenn Prof. Herbert Görtz seinen Taktstock erhebt und die jungen Musiker im Proberaum des Aachener Standorts der Musikhochschule für Musik und Tanz Köln ihre Instrumente ansetzen, dann spiegelt sich in allen Gesichtern Vorfreude wider.

Herbert Görtz ist leidenschaftlicher Dirigent, das ist bei den Konzerten ebenso ersichtlich wie bei der ersten Probe.

Er freut sich auf die neue Aufgabe, die vor ihm und dem Orchester liegt: Die Erarbeitung von Wolfgang Amadeus Mozarts Motette „Ave verum corpus” KV 618, Konzert für Klarinette und Orchester A-Dur KV 622 und Requiem d-moll (Fassung Süßmayr) KV 626.

Dreimal werden die Werke aus dem letzten Lebensjahr des Komponisten von dem Chor und Orchester der Hochschule für Musik und Tanz sowie dem Chor der Musikschule Aachen, „Ars Cantandi”, aufgeführt - einmal als Benefizkonzert der Lionshilfswerke Lions Club Würselen und Lions Club Eschweiler-Stolberg.

Bereits seit zehn Jahren organisieren die beiden Hilfswerke Konzerte mit Unterstützung von Prof. Herbert Görtz für einen guten Zweck. Durchschnittlich 10 000 Euro sind bislang pro Aufführung zusammengekommen - eine Summe, die ohne Abzüge dem Sozialpädiatrischen Zentrum Aachen zukommt. Dort werden Kinder und Jugendliche mit motorischen, sprachlichen und geistigen Entwicklungsstörungen, besonders ADHS, behandelt.

Therapeuten, Lehrer, Ärzte und Psychologen werden fortgebildet, die Erkennung von Kindern mit Auffälligkeiten gefördert. „Eine sehr wichtige Arbeit”, wie Dr. Holger Tschakert vom Lions-Club Würselen unterstreicht. „Wir sind aus unserer Sicht sehr erfolgreich. Das liegt auch daran, dass sich Herbert Görtz so engagiert.” Ein Kompliment, das die Herren sich gern gegenseitig machen.

Es soll ein großer, ein besonderer musikalischer Abend in der Pfarrkirche St. Pius X. in Würselen werden. Mit der von Herbert Görtz sehr geschätzten Klarinettistin Kumi Iitsuka und einem 70-köpfigen Chor sind es gleich zwei Besonderheiten, mit denen die Besucher im Kirchenschiff zweieinhalb Stunden lang einen Hochgenuss der Orchester- und Chormusik erleben dürfen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert