Linke sieht sich als Zünglein an Waage

Von: bea
Letzte Aktualisierung:

Herzogenrath. Als „Zünglein an der Waage” schätzt Toni Ameis, Fraktionssprecher der Linken, durchaus die Rolle seiner mit drei Mandaten vertretenen Partei im künftigen Stadtrat ein.

„Wir haben als Linke eine gewisse Verantwortung, treten immer für Ausgleich und Integration ein.”

Zwar habe es Koalitionsgespräche mit Grünen und SPD gegeben, auch einen „lockeren Gedankenaustausch mit Herrn Bock von der FDP” - der Neuauflage von Schwarz-Grün aber müsse man sich nun fügen. Auch wenn CDU/Grüne mit dem Beschluss, künftig endgültige Beschlüsse aus Ausschüssen im Stadtrat nochmals entscheiden zu können, der Linken „die Tür vor der Nase zugeschlagen” habe.

„Wir hoffen, dass wir auch nach den Radikalismus-Angriffen durch die CDU jetzt nicht ausgegrenzt werden.” Am Donnerstag, 19 Uhr, lädt die Partei zu einer öffentlichen Mitgliederversammlung ins Bistro „Zeitlos” im Eurodebahnhof ein. Hier sollen auch die Gespräche mit den Parteien reflektiert werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert