„Linden-Neusener Klöös“ bieten buntes Spektakel

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
13886399.jpg
Der Brauchtumsverein Linden-Neusener Klöös feiert seine Matinee in der Aula der Grundschule: Für den Verband der Karnevalsgesellschaften Aachener Grenzlandkreise überreichte Präsident Reiner Spiertz (2.v.r.) das Grenzlandwappen an Gertrud Klever. Fred Kruse (r.) und Präsident Hans Maaßen (l.) gratulieren. Foto: Wolfgang Sevenich

Würselen. Nach der 34. Gala-Veranstaltung, die glanzvoll über die Bühne der Aula an der Klosterstraße ging, meldete sich der Heimat- und Brauchtumsverein „Linden-Neusener Klöös“ mit einer Matinee im örtlichen Karneval zurück.

Über mehrere Stunden gaben sich im Forum der Grundschule, das beim einen oder anderen Auf- und Abmarsch aus allen Nähten platzte, zwölf befreundete Vereine die Klinke in die Hand. Herzlich begrüßt wurden sie vom „Klöös“-Präsidenten Hans Maaßen. Den Teppich für das farbenprächtige abwechslungsreiche Spektakel rollten die beiden eigenen Mariechen Anna-Lena und Nina sowie die Garde in ihren schmucken Kostümchen mit ihren flotten Tänzchen aus.

Als erster Gast war die Interessengemeinschaft Kellersberger Karneval in freundschaftlicher Verbundenheit zur Stelle, bevor der Präsident der KG „Burggrafen“, Karl Erich Crumbach, ein dreifaches Alaaf ausbrachte. Mit großer Streitmacht reiste der Weidener Nachbar, der KV „Hölze Päed“, an. Auch seine Mariechen und Garden hatten starke Auftritte. Der Boden war bereitet für eine Ehrung, zu der der VKAG-Präsident, Reiner Spiertz, den Weg zu den Karnevalisten im Doppelort gefunden hatte. Er verlieh Zeremonienmeisterin Trudi Klever, die sich über Jahre auch als Betreuerin des Tanz-Nachwuchses Verdienste erwarb, zum Dank das Grenzlandwappen.

Dann ging es Schlag auf Schlag weiter im bunten Reigen der Gäste. In Begleitung der Kinder- und Jugendgarde des 1. Würselener Karnevalsvereins und eines kleinen Hofstaates machte die Kindertollität Michelle I. (Sedano) mit stimmungsvollen Songs und mitreißenden Tänzen ihre Aufwartung. „De Bonneploecker“ aus der Kaiserstadt und die „Lustigen Atschchinesen“ aus dem Vorort der Kupferstadt überbrachten Grüße aus ihren Hochburgen.

Es schlug die Stunde Seiner Tollität, Stadtprinz Gert I. (Kempf), mit seinem Disney-Hofstaat und in Begleitung der WKV-Prinzengarde. Sie zogen eine über alle Maßen begeisternde karnevalistische Show ab und genossen am Tag nach der Proklamation das erste Bad in der Menge. Wobei das Stimmungsbarometer weit ausschlug. Ihren Höflichkeitsbesuch statteten weiterhin die KG „Dorfspatzen“ und die Ex-Prinzen Hoengen ab. Den Schlusspunkt unter das farbenprächtige Spektakel setzte der „Baadeberger Buhei“ unter dem Kommando von Ingo Pfennings. Voller Stolz präsentierte er sein Prinzenpaar 2017, Stefan I. und Birgit I. (Kaiser). Nach vier Stunden schlug das Stimmungsbarometer noch einmal weit aus.

Traditionsreich

Ihre traditionsreiche Nostalgie-Sitzung ziehen die „Klöös“ am Sonntag, 19. Februar, um 13.30 Uhr in der Festhalle der Broicher Siedlung auf. Neben den eigenen Mariechen wirken mit: das Rednerduo „Schlabber & Latz“ (Alsdorf), „Ne Tulpenheini“ (Roland Paquot) aus Eupen, „Der Lange“ (Eschweiler), die kölsche Stimmungsmacherin Laura Wings, der Wöschelter Bariton Jo Meessen und die singende Burggräfin Tanja Rubin sowie die gekrönten Häupter der Düvelstadt.

Karten gibt es für fünf Stunden Freude pur zum Preis von 15 Euro bei Fred Kruse, Telefon 02405/47406, und bei Nadine Richtarsky, Telefon 02405/986007.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert