Lichtinstallationen in Klosterkirche untermalen Konzert

Letzte Aktualisierung:
klosterkonzertbild
Licht und Schatten: Der Kleine Chor Broich gibt in der Klosterkirche ein Konzert. Foto: AZ

Alsdorf. Die Klosterkirche des Heilig-Geist-Gymnasiums (HGG) liegt in tiefem Schatten. Dunkel gekleidete Gestalten stehen im Altarraum. Es herrscht gespannte Stille - bis Chorleiter Thorsten Krause den Einsatz gibt.

Passend zur Stimmung in der Kirche singt der Kleine Chor Broich „Abendständchen” von Johannes Brahms. Es ist das erste von insgesamt acht Stücken, die der Kleine Chor bei seinem Konzert „Licht und Schatten” am Sonntag, 29. März, um 19.30 Uhr in der Klosterkirche zum Besten geben wird.

„Unsere Idee ist, für den Zuhörer ein neues Konzerterlebnis zu schaffen, das aus der Beziehung von Hören und Sehen entsteht”, erklärt Thorsten Krause.

Man hört nicht nur zu, sondern ist mittendrin im Geschehen, im Erleben. Das Licht symbolisiert Glück, Hoffnung und Erlösung. Der Schatten symbolisiert Trauer, Leid und Tod. Der Chor greift diese Erfahrungen des Menschen auf, indem er Licht und Musik zu einem ganzheitlichen Erlebnis macht.

Dazu entwarfen Schülerinnen und Schüler des HGG gemeinsam mit ihrem Lehrer Wilfried Bonn zu jedem der Stücke eine Lichtinstallation. „Durch die Nacht, die mich umfangen, blickt zu mir der Töne Licht”, heißt es im „Abendständchen”.

Dieser winzige Hoffnungsschimmer wird zu einer wahren Lichtkaskade am Ende des Konzertes mit „Lux Aeterna” aus der Feder des britischen Komponisten John Rutter. Begleitet wird der Kleine Chor Broich von Maria Reepen (Klavier) und Martin Busch (Klarinette). Der Eintritt ist frei.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert