Liberale für den Erhalt der MZ-Geburtshilfe

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:

Würselen. Turnusgemäß hat der Ortsparteitag des FDP-Ortsverbands im Vereinsheim des VfR Würselen stattgefunden. Vorsitzender Markus Carduck durfte sich über einen guten Besuch freuen, zumal neben dem Kreisvorsitzenden Dr. Werner Pfeil auch eine Reihe von neuen Mitgliedern gekommen waren.

Vorsitzender Markus Carduck verwies in seinem Rechenschaftsbericht auf die vielen positiven Ergebnisse, die auf den Vorstandssitzungen erzielt werden konnten. Es sei in Würselen gelungen, bei den anstehenden Entscheidungen die Bürger mit ins Boot zu holen. Die offene und ehrliche FDP-Politik werde gebührend honoriert. Besonders ging Carduck auf die Schulpolitik der großen Koalition ein. Nach monatelangem Gezanke habe sie sich endlich auf einen Standort für die Gesamtschule verständigt. Wie Bundesvorsitzender Christian Lindner es gefordert habe, solle auch in Würselen die FDP von der Basis her neu auf die Beine gestellt werden.

Über Reformen des Haushalts

Schatzmeisterin Franziska Herrmann legte einen positiven Kassenbericht vor, so dass nach dem Wahlkampf 2014 wieder Rücklagen gebildet werden konnten.

Dr. Werner Pfeil berichtete über die Arbeit der Städteregions-Fraktion. Er informierte über das Strategiepapier 2015, das zu Reformen des Haushalts und damit zu einer Entlastung der Kommunen bei der Umlage beitragen solle. Die Fraktion unterstütze die Erhaltung der Geburtsklinik am Medizinischen Zentrum in Würselen. Die Geschäftsleitung leiste gute Arbeit in Bezug auf den Aus- und den Umbau des Krankenhauses, betonte Dr. Pfeil.

Unter Leitung des FDP-Kreisvorsitzenden wählte der Ortsverband seinen Vorstand neu, nachdem dem alten Entlastung erteilt worden war. Er setzt sich wie folgt zusammen: Vorsitzender Markus Carduck, Stellvertreter Erwin Janas und Schatzmeister Franziska Herrmann. Außerdem gehören ihm als Beisitzer Dr. Karl Wilhelm Hirsch, Rudi Schabon, Ingo Tillmann, Uwe Schulz und Monika Maienschein sowie als geborenes Mitglied Fraktionsvorsitzender Hans Carduck an. In den Kreishauptausschuss wurden Dr. Karl Wilhelm Hirsch, Helga Hirsch, Diana Vasen und Heiko von Hoegen entsandt. Als Delegierte für den Bezirkspartei wurden Dr. Werner Pfeil und Markus Carduck nominiert.

Die Wahl 2017 im Blick

Vorsitzender Carduck brachte abschließend seine Freude über einen harmonisch verlaufenen Parteitag zum Ausdruck. Überzeugt war er, dass die FDP bei der Wahl 2017 eine gute Figur abgeben und wiederum den Einzug in den Bundestag schaffen werde. Die Ortspartei werde die erfolgreiche Arbeit der Fraktion im Stadtrat weiterhin unterstützen, schloss Carduck die Versammlung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert