Letzte Streife in Weiden für Helmut Schmidt

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
12824662.jpg
Ralf Jüsgens (li.) überreicht Helmut Schmidt im Kreis seiner Kollegen eine Feuerwehruniform und die Urkunde zum Ehrenmitglied. Foto: Wolfgang Sevenich

Würselen. Der Bezirksbeamte der Polizei für Broichweiden, Helmut Schmidt, tritt nach 45 Jahren Polizeidienst nach Erreichen des Pensionsalters am Donnerstag, 1. September, in den wohl verdienten Ruhestand. Zu seinem Abschied hatten sich die Kollegen der Polizei Würselen ein Überraschungsfrühstück ausgedacht.

Neben den Kollegen saßen seine Ehefrau „Lotti“, Bürgermeister Arno Nelles und der Leiter des Löschzuges Broichweiden, Ralf Jüsgens, mit am opulent gedeckten Frühstückstisch.

Helmut Schmidt war über den hohen Besuch sichtlich überfreut. Zum Abschied machten die Kollegen dem passionierten Wanderer einen Reisegutschein zum Geschenk. Löschzugführer des LZ Broichweiden, Ralf Jüsgens und der stellvertretende Vorsitzende der Ehrenabteilung Jürgen Brandts, ernannten Helmut Schmidt zum Ehrenmitglied des LZ und der Ehrenabteilung. Neben einer Urkunde erhielt der Geehrte eine Uniform überreicht.

Viele Stationen

Nach seiner Ausbildung an der Polizeischule in Linnich legte Schmidt in Stukenbrock die 1. Fachprüfung zum Polizeihauptwachtmeister ab. Anschließend verrichtete er von 1974 bis 1978 seinen Dienst als Streifenbeamter im Polizeipräsidium Köln. Dann wurde er nach Aachen versetzt. Ab 1980 wechselte er als Gruppenführer in die Einsatzhundertschaft. Von 1996 an versah er seinen Dienst in der Polizeiwache Würselen als Streifenbeamter. 1996 übernahm er den Posten des Bezirksbeamten.

Besonders pflegte der scheidende Beamte den Kontakt zu „seinen“ Kindergärten und Schulen. Im Rahmen seines Aufgabenbereichs führte er mit den Kindern „Bordsteintraining“ und „Fahrradausbildung“ durch. Kontakte pflegte er mit der Feuerwehr, den ortsansässigen Jungenspielen sowie mit den übrigen Ortsvereinen. Neben den vier Broichweidener Jungenspielen begleitete er auch die „Spellsleute“ aus Oppen/Haal bei ihren Aufmärschen. Bei den Veranstaltungen in Broichweiden war er stets ein gerngesehener Gast und immer Ansprechpartner für deren Probleme.

Der scheidende Bezirksbeamte pflegte den Kontakt mit den Bürgern. In Baesweiler geboren, lebt der Vater von zwei erwachsenen Kindern heute noch mit seiner Frau Lieselotte, mit der er 41 Jahre glücklich verheiratet ist, dort. Seine freie Zeit füllt er durch Gartenarbeit, Lesen, Kochen und vor allen Dingen durch Wandern aus. Naturexkursionen im Bayerischen Wald, im Ahrtal und im Nationalpark Eifel sind seine ausgeprägte Leidenschaft, denen er sich in seinem Ruhestand vermehrt widmen kann.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert