Lesung in Grundschule: Die Arbeit eines Bergmanns

Von: Nadine Tocay
Letzte Aktualisierung:
14312709.jpg
Bei der Autorenlesung in der Stadthalle lauschten die Kinder gespannt der Geschichte über die Arbeit im Kohlebergwerk. Foto: Nadine Tocay

Nordkreis. Im Rahmen des Programms „25 Jahre nach Ende des Bergbaus – Alsdorf entdeckt sich neu“ hat der Kamener Schriftsteller Heinrich Peuckmann Drittklässlern der Gemeinschaftsgrundschule Alsdorf-Annapark in der Stadtbücherei aus seinem Buch „Tim und Anna fahren ein“ vorgelesen.

Im Buch wird der Onkel von Tim und Anna vorgestellt. Dieser war selbst einmal Bergmann und erklärt den Kindern, wie die Arbeit im Kohlebergwerk ablief. Auf anschauliche Art wurden mit dem Buch alle wichtigen Fragen kindgerecht beantwortet. Auch auf Zwischenfragen ging der studierte Germanist, der selbst in einer Bergmannsfamilie aufwuchs, ein, sodass jedes Kind eine Vorstellung von der Arbeit eines Bergmanns hatte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert