Lesermeinung: Die Umleitungsregelung in der Alsdorfer Luisenstraße

Von: -ks-
Letzte Aktualisierung:
Nicht jeder Ortsunkundige erke
Nicht jeder Ortsunkundige erkennt sofort das Durchfahrtsbverbot: Ab der Kreuzung Carl-Zeiss-/Max-Planck-/Hoengener Straße müssen Kraftfahrer einen deutlichen Umweg über die Schaufenberger Straße in Kauf nehmen. Die Umleitung gilt auch, wenn die Baufirma nicht im Einsatz ist, betont das Ordnungsamt. Foto: Bubel

Nordkreis. Im Rahmen unserer Aktion Leser-Meinung haben sich wieder Bürger geäußert.

So schreibt Wilfried Enders aus Alsdorf zum Thema Kanalsanierung Luisenstraße in Alsdorf und unserem Beitrag „Nur ein Umweg führt zum Ziel” (Ausgabe vom 12. Oktober): „Sicherlich ist die Sperrung der oben genannten Straßen während der Sanierung sinnvoll. Davon betroffen sind ja auch wir, die Anwohner der Nebenstraßen. Selbst wo nicht oder nicht mehr saniert wird, dürfen wir, Hinweisschild fehlt, nicht fahren. Für mich stellt sich aber die Frage, warum wird diese Sperre jetzt am Wochenende nicht aufgehoben? Alle Fahrzeuge der durchführenden Firma sind weg, die Straße weist keinerlei Beschädigungen auf. Trotzdem Vollsperrung von Max-Planck-/Carl-Zeiss-Straße bis zum Kurt-Koblitz-Ring. Bereits im Laufe der Woche konnte ich eine verstärkte Polizeipräsenz feststellen. Da hier auch des Nachts die Fahrzeuge der ausführenden Firma auf der Straße parkten, fand ich die Sperre noch verständlich. Auch heute Abend konnte ich wiederum beobachten, wie ein Fahrer gegen die Hinweise verstoßen und prompt von der Polizei angehalten wurde. Der Verstoß ist gegeben, aber für mich bleibt die Frage, warum die Sperre zum Wochenende nicht aufgehoben worden ist. Es kann bei Arbeitsbeginn am Montag nicht das große Problem sein, die Absperrgitter wieder kurzfristig aufzustellen.”

Auf Nachfrage unserer Zeitung beim Alsdorfer Ordnungsamt nimmt dessen Leiter, Jürgen Kochs, Stellung. „Es war in den ersten Tagen der Baumaßnahme sehr schwierig gewesen, die Autofahrer darauf hinzuweisen”, sagte er. Das Ordnungsamt habe sogar auf die Hilfe der Polizei zurückgreifen müssen, damit Autofahrer sich auch wirklich an die ausgewiesene Umleitung halten. Es sei sicherlich zutreffend, dass auf Grund der „geschlossenen Bauweise”, die Kanalsanierung nicht zu einer aufgerissenen Straße führe und am Wochenende die Luisenstraße freigeräumt sei. Allerdings wolle das Ordnungsamt nicht riskieren, für Verunsicherung zu sorgen, wenn zeitweise die Sperrung wieder aufgehoben wird. Das würde unweigerlich bei Einrichten der Umleitung nach dem Wochenende erneut zu Ärger führen.

Eigentlich sollte die Kanalsanierung am Freitag abgeschlossen sein. Da jedoch im Zuge der Maßnahme klar geworden sei, dass größere Schäden vorliegen, müssten die Bauarbeiten um ein paar Tage verlängert werden, habe der Eigenbetrieb Technische Dienste die Stadt informiert. Die Arbeiten sollen aber innerhalb der Ferien abgeschlossen werden, stellte Kochs in Aussicht.

Dieter Eßer aus Würselen schreibt zur Finanzlage der Stadt Würselen und unserem Beitrag „Würselen im Konkursverfahren - und jetzt? „Ausgabe vom 13. Oktober): „Schön, dass es neben Herrn Cüppers und mir nun auch der Interessengemeinschaft Kaiserstraße/Markt gelungen ist, in der Öffentlichkeit auf die absehbare Finanzsituation der Stadt Würselen hinzuweisen. Dank an die Redaktion, das dies mit diesem umfangreichen Artikel ermöglicht wurde. Man kann nur hoffen, das nun auch weitere Wortmeldungen in die Öffentlichkeit gelangen. Vielleicht sollte man beginnen, jeden Montag ab 18 Uhr eine Mahnwache vor dem Rathaus Morlaixplatz zu veranstalten. Vielleicht können dann die richtigen Augen geöffnet werden. Man kann doch nicht so blind sein, siehe Leserbrief Frau Lüsch, oder das neue Thema Ankerstraße, Sporthalle Krottstraße usw. Fortsetzung folgt!”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert