Lenemann zum Ehrenmitglied des Vereins Burg Rode ernannt

Von: mas
Letzte Aktualisierung:
herz-rode-bild
Ende eines schönen wie abschiedsreichen Abends: Philipp Lenemann (Mitte) ist Ehrenmitglied, Manfred Schmitz (dahinter) neuer Vorsitzender. Das neue Kuratorium ist stolz, einem sehr angesehenenen Verein dienen zu dürfen. Foto: Sigi Malinowski

Herzogenrath. Es war ein Tag, der wie gemalt war für Philipp Lenemann. Abschied und Ankunft in einem - ein bestelltes Feld zu hinterlassen und eben deshalb auch der große Mann einer intakten Vereins-Familie zu sein.

Mit dem Gefühl durfte der Kuratoriumsvorsitzende des Vereins Burg Rode den Abend beschließen. Der 5. März brachte Lenemann mit dem geborenen Enkel Christian - natürlich am ersten Lebenstag im Verein unter der Mitgliedsnummer 824 angemeldet - ein erstes außergewöhnliches Geschenk, ein weiteres lieferte sein Kuratorium am Abend nach.

Basis und Vorstand ernannten ihn einstimmig zum Ehrenmitglied. Unmittelbar nachdem der Vorsitzende erklärt hatte, er werde sich nicht mehr für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung stellen.

Zum Schluss einer harmonischen Generalversammlung „regnete” es Blumen, Ehrenurkunde und weitere Geschenke für den scheidenden Chef. Begleitet von der Rede eines Freundes. Kuratoriums-Beisitzer und Gymnasialdirektor Reinhard Granz begann die Laudatio salopp und mit einem Lacher: „Wer ist Philipp Lenemann? Eine blöde Frage, werden Sie mit Recht sagen”. Granz ergänzte: „Philipp ist eine Persönlichkeit mit ganz individueller Prägung, seine Stimme wurde immer gehört”.

Ein weiteres dickes Kompliment erreichte das jüngste Ehrenmitglied mit dem Satz, „Philipp Lenemann lebt und wirkt wie kaum ein anderer für die Burg Rode, für das Wahrzeichen unserer Stadt”. Dem seit April 2008 als Vorsitzenden fungierenden Lenemann (seit 1977 Mitglied im Verein) bescheinigte Granz, „sehr vieles hat sich während der Zeit seines Vorsitzes geändert”. Reinhard Granz verwies unter anderem auf die „wunderschöne Umgestaltung des Burgumfeldes zur Euregionale 2008”. Granz bekannte mit einem schelmischen Lächeln, das Antragen der Ehrenmitgliedschaft sei auch ein bisschen „blanker Eigennutz”. Um Lenemann und Frau noch oft auf der Burg zu sehen, denn „wir brauchen seinen Rat, seine Hilfe und seine Erfahrung”.

Von diesen Eigenschaften hat auch der neue Vorsitzende Wolfgang Schmitz profitiert. Der bisherige Pressesprecher des Kuratoriums wurde von der Versammlung - geleitet vom „geborenen” Vereinsmitglied und Bürgermeister Christoph von den Driesch - in offener Abstimmung ohne Gegenstimmen auf den Platz des Vorstandsvorsitzenden gewählt. Ihm zur Seite sitzen mit Schatzmeisterin Marianne Stenzel und Geschäftsführerin Elke Godel-Jansen künftig zwei Frauen.

Neben Philipp Lenemann hatten auch Ernst Stirnberg, Jo Boss und Hans Hoever ihr Ausscheiden bekanntgegeben und wurden in ihren Positionen ersetzt (siehe Info). Zu Philipp Lenemanns letzten Amtshandlungen als Vorsitzender hatte auch der Rechenschaftsbericht gehört. Die letzten beiden Jahren waren „auch schon mal schwierig. Aber wir haben das hervorragend geschafft”.

Es galt, viele fleißige Helfer zu würdigen. Unter anderem stellte Lenemann die Nachfolgerin von Nanni Venohr, Hausmeisterin Kerstin Knops, heraus. Zu den Dingen, die dem Kuratorium und den Besuchern der Burg sehr in Erinnerung blieben, zählte der scheidende Vorsitzende den Besuch von Michail Gorbatschow und anderen Persönlichkeiten, Neujahrskonzert, Kölsche Weihnacht, Burgfest, das Turmblasen, die Integration der Limburger Ritterschaft und natürlich die Umgestaltung, „die ein Riesenerfolg ist”. Eine „Vorgabe”, an der sich auch der neue Vorstand um den 44-jährigen Wolfgang Schmitz gerne messen lassen will.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert