Herzogenrath - Lebenssituation älterer Menschen im Blick

Lebenssituation älterer Menschen im Blick

Von: Hanna Sturm
Letzte Aktualisierung:
her_seniorenwohnenbu
Im Alter selbstbestimmt leben: Das ist der Wunsch der meisten Menschen. Auf Anregung des Netzwerks „Senioren ohne Grenzen” gibt es im Februar den ersten Spatenstich für ein gefördertes Projekt. Foto: ddp

Herzogenrath. Gute Busanbindung, Einkaufsmöglichkeiten und medizinische Dienstleister direkt vor der Tür: Das Wohnprojekt „Raderfeld” hat ideale Bedingungen für altengerechtes Wohnen.

Bei einem Infoabend ließen sich zahlreiche Interessierte von Dr. Axel Thomas, Geschäftsführer der Gemeinnützigen Wohnungsbaugesellschaft (GWG), in das Projekt einführen. Eingeladen hatte der Verein „Senioren ohne Grenzen - Deutsches Netzwerk” (SoG). Geplant sind zunächst 22 zur Hälfte öffentlich geförderte Wohnungen, mit der Option für einen zweiten Bauabschnitt. Der erste Spatenstich ist im Februar 2010, etwa ein Jahr später sollen die seniorengerechten Wohnungen bezugsfertig sein.

In seinem Vortrag erläuterte Axel Thomas zahlreiche Details, wie etwa rollstuhlgerechte Türen und Balkons, Lademöglichkeit für Elektrorollstühle, elektrische Türöffner, barrierefreieÊ Duschen, Telefonanschluss in jedem Zimmer und auf Wunsch eine Notruftaste. Vor dem Beginn der Bauphase soll es noch Detailgespräche zwischen SoG und Stadt geben.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert