Lauf durch das Broichbachtal ist beliebt

Von: dag
Letzte Aktualisierung:
14422515.jpg
Beim 31. Internationalen Broichbachtal-Lauf, veranstaltet vom Lauftreff Alsdorf-Ost, gehen über 330 Sportler an den Start. Foto: Dagmar Meyer-Roeger
14422516.jpg
Andrang: Die Startnummern-Ausgabe fand erstmals in der Grundschule Broicher Siedlung statt.

Alsdorf. Ostermontag zog es Laufbegeisterte einmal mehr in die ehemalige Bergbaustadt. Hier lockte die 31. Auflage des Internationalen Broichbachtal-Laufs. Weit über die Städteregion Aachen hinaus, ja sogar aus Belgien und den Niederlanden, waren 330 Aktive zum Lauf-Spektakel mit den Disziplinen Laufen, Wandern, Walken und Nordic-Walking angereist.

Zum ersten Mal beim Osterlauf lagen Start und Ziel an der Gemeinschaftshalle der Grundschule Broicher Siedlung. Hier war auch die kleine „Kommandozentrale“, in der sich alle Aktiven registrierten und zur Stärkung einfanden, eingerichtet worden.

Veranstaltet wurde das österliche Lauf-Event, das in die Rur-Eifel-Volkslauf-Cup-Wertung einfließt, wie gehabt vom „Lauftreff Alsdorf-Ost“ um Vorsitzenden Peter Schieffer, der das Startsignal Richtung Poststraße gab. Trotz regnerischen und winterlichen Wetters: Entlang der Strecke jubelten immer wieder mal Zuschauer den Läufern zu.

Als letzter Lauf des Tages startete der Hauptlauf über zehn Kilometer. Die Strecke führte durch das Naherholungsgebiet, vorbei an den Fischteichen bis zum Broicher Weiher. Eine knackige Steigung, die es für die Läufer zu bewältigen galt, war beispielsweise die Kellersberger Gracht hoch. Eine Verpflegungsstation mit Wasser und Tee war für die Teilnehmer am Kellersberger Friedhof eingerichtet. Dieses Angebot nahm der ein oder andere Athlet aus dem Lauf heraus dankend an.

In 33:31,40 Minuten konnte Yannic Stollenwerk (Sportsfreund Alsdorf) den Zehn-Kilometer-Lauf für sich entscheiden. Als Zweiter kam Simon Elkenhaus 36:14,00 ins Ziel. Drittschnellster war Holger Sievers (Schwarze Bärresch Ski Club) in 37:07,70. Claudia Valdix (Sportsfreund Alsdorf) siegte bei den Frauen in 39:35,60 vor Svenja Jütte (Team Pirate Juliacum) in 40:31,90 und Kirsten Jauch (Skikeller Kaulard & Schroiff) in 44:26,60.

Den Auftakt am Ostermontag machte der 5000-Meter-Volkslauf, der ebenfalls durch das Naherholungsgebiet führte. Hier lief Markus Breuer (Sportsfreund Alsdorf) in 18:50,60 Minuten als erster über die Ziellinie. Den zweiter Platz sicherte sich Yves Kleikers (Team Aachener Engel) in 19:01,90.

Als Dritter benötigte Hartmut Sander 19:48,30. Bei den Frauen hatte Claudia Valdix (Sportfreund Alsdorf) in 21:05,90 die Nase vorn. Auf Platz zwei lief Nancy Radermacher (Triathlon Eupen) in 22:38,60. Dritte wurde Heike Herma (DJK Jung Siegfried Herzogenrath) in 23:35,80.

Ihre Ausdauer konnten Wanderer, Walker und Nordic-Walker auf der großen Zehn-Kilometer-Schleife unter Beweis stellen. Als Schnellster war Ralf Finken vom „nordic walk 4 fun mönchengladbach“ 1:00:20 Stunde unterwegs. Birgit Bauer vom IAC Düren brauchte als schnellste Frau 1:12:34 für die zehn Kilometer.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert