Ladung zu schwer: Spektakulärer Unfall in Baesweiler

Von: heck
Letzte Aktualisierung:
baesweiler birkenstraße unfall kipplaster mulde
Ungewohnter Anblick: Der Absetz-Lkw ragte hoch in den Baesweiler Himmel. Foto: Ralf Roeger

Baesweiler. Verkalkuliert: Beim Aufnehmen einer sogenannten Mulde - einem offenen Transportbehälter für lose Güter - hat sich der Fahrer eines Lastwagens in Baesweiler am Mittwoch offenbar verrechnet. Das Ergebnis war ein spektakulärer Anblick für zahlreiche Schaulustige.

Der kuriose Vorfall ereignete sich kurz vor 14.30 Uhr an einer Baustelle in der Birkenstraße im Westen der Stadt. Das Gewicht der vollen Mulde ließ den zweiachsigen Lastwagen buchstäblich um 90 Grad nach hinten kippen.

Der Fahrer konnte sich unverletzt aus der luftigen Höhe retten. Die Feuerwehr forderte einen Kranwagen aus Aachen an, um das Havariefahrzeug wieder in die Waagerechte zu bringen. Bis der anrückte, wurde der umgekippte Laster provisorisch mit einem Sicherungsseil stabilisiert. Die Bergung zog sich über mehrere Stunden hin.

Hinweis: In einer früheren Version stand fälschlicherweise, dass die Feuerwehr Alsdorf den Kranwagen angefordert hatte. Es handelte sich natürlich um die Feuerwehr Baesweiler. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert