Kunst aus unterschiedlichen Ansichten

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
4446873.jpg
Die Würselener Künstlergruppe "Atelier" hatte zur Ausstellungseröffnung in das Kulturzentrum Altes Rathaus eingeladen. Der stellv. Bürgermeister Winfried Hahn (3.v.re.) eröffnete die Ausstellung. Foto: W. Sevenich

Würselen. Das Alte Rathaus wird in 2013 25 Jahre alt. Eine der ersten Veranstalter war die Künstlergruppe „Atelier“. Jahr für Jahr stellten deren bildende Künstler ihre Exponate aus und verbuchten mannigfache Erfolge. Diese sind darin begründet, dass „Atelier“ sich über die Jahre konstant weiter entwickelte. Dass sie mittlerweile ein hohes Niveau erreicht hat, spiegelt sich in der Ausstellung 2012 wider.

Bereits bei der Eröffnung fand die „Atelier“-Ausstellung eine große Resonanz. Die Freude darüber brachte im Namen aller Aussteller deren Sprecherin Mechtild Niebeling-Mause zum Ausdruck. Neben dem stellvertretenden Bürgermeister Winfried Hahn begrüßte sie den ehemaligen Stadtdirektor, Albert Cramer, und die Geschäftsführerin des Kulturforums, Karola Beckers. Herzlich bedankte sie sich bei „Hausherrin“ Sigrid Kerinnis für die „kompetente Beratung“. Für viele Jahre zuverlässiger Zusammenarbeit erwiderte diese den Dank. Weil die Kunstwerke „sprechen“ sollten, fasste sich Vize-Bürgermeister Hahn kurz. Er wünschte „einen guten Verlauf der Ausstellung und gute Geschäfte“. Dass ihre Kunstwerke bei der Vernissage schon nachgefragt wurden, sprach für die Qualität der von den bildenden Künstlern ausgestellten künstlerischen Exponate.

In kräftigen Farben, fein abgestimmt, präsentierten sich die abstrakten Werke von Hildegard Kasberg, in Öl auf Leinwand. Ein besonderer Farbtupfer in dieser Ausstellung. In Öl auf Holz präsentierte die Seniorin der Gruppe, Maria Lürken, ihre Landschaftsbilder, Erinnerungen an Südfrankreich. Aachener Ansichten komponierte sie in Öl auf dickem Leinwand. Daneben bemerkenswert ihr „Setzkasten“ aus einer guten alten Zeit. Wie aus einem digitalen Foto, wenn es künstlerisch bearbeitet wird, ein Kunstwerk werden kann, das belegten die Arbeiten von Renate Remy. Ganz neue Perspektiven eröffnen sich. Die Betrachter sind fasziniert.

Mit ihren „Begegnungen“ lenkte die Künstlerin Alexandra Reichenberg den Blick der Besucher auf ihre kleinen, aber feinen Werke, lauter abstrakte Kollagen mit verschiedenen Materialien. Dass sie gerne experimentiert, dafür ist Mechtild Mause-Niebeling bekannt. In der „Atelier“-Ausstellung wartete sie mit ansprechenden Siebdrucken auf unterschiedlichen Papieren auf. Die Bandbreite reichte vom Realistischen bis zum Abstrakten. Bei drei großen Leinwänden waren die „Anleihen“ beim Surrealismus nicht zu übersehen.

„Atelier“ hatte auch zwei Gäste, die die Ausstellung bereicherten. Objekte aus finnischem Papiergarn, die in ihrem Atelier in Kohlscheid entstanden sind, zeigte Angela Mainz. Aus Gegenständen, die „nichts mehr wert waren und sind“, schafft Rainer Zimmermann Objekte mit einer neuen Wertigkeit. Einerseits sind es geometrische Ordnungen, die den Materialien ihren besondere Reinz verleihen, andererseits sind es freie Kompositionen, die den Betrachter zu vielen Gedankenspielen anregen. Ausgangspunkt für seine Arbeiten ist die Kupferplatte, die – verändert durch Feuer und Säuren – in den bildnerischen Prozess einbezogen wird.

Die Vernissage-Besucher waren sich schnell einig: Eine Ausstellung, die aus dem üblichen Rahmen fällt. Musikalisch umrahmt wurde die Vernissage von dem Ensemble „Charivari Frühschicht“. Mit ihren internationalen folkloristischen Darbietungen in Original- und in deutscher Sprache hinterließen die sechs Sängerinnen einen nachhaltigen Eindruck.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert