Kunst-Akademie im Kultur-Punkt setzt viele Akzente

Letzte Aktualisierung:

Würselen. Vor gut einem Jahr öffnete sie die Tür in der Klosterstraße 7: die neu gegründete Kunst-Akademie, die ihre Heimat im „Kultur-Punkt“ der Kulturstiftung Würselen fand. Skeptisch fragte sich das Publikum: Funktioniert so etwas in Würselen?

Die Antwort der Verantwortlichen nach dem Startjahr: Und wie das funktioniert! Rund 400 „Kunden“ aller Altersgruppen konnte die Akademie „bedienen“: Kindergartengruppen und Schulklassen führten ihre Projekte durch, Kinder und Erwachsene besuchten fleißig Kurse und Workshops unterschiedlichsten Inhalts. Die Kinder bastelten zum Beispiel im Indianerworkshop Medizinmannmasken, im Workshop zum spanischen Künstler Miro wurden Skulpturen und Bilder angefertigt.

Die Erwachsenen übten sich in Zeichnen und Malerei und schnupperten in diverse Techniken und Themen bei den Workshops rein: Airbrush, Pastellkreide, Experimentelle Malerei und vieles mehr waren gut besucht und „entließen“ immer zufriedene Teilnehmer, die neue Erkenntnisse und Anregungen gewonnen hatten. Fortlaufend kann man in den Schaufenstern der Kunst-Akademie Werke der vielen großen und kleinen Künstler betrachten, die eine erstaunliche Vielfalt an den Tag legen.

„Wir sind sehr froh über das große Interesse, die Angebote wurden sehr gut angenommen und Susanne Mix und Biggi Faust, die die Aufbauarbeit im ersten Jahr getragen haben, haben wirklich großartig gearbeitet“, resümiert der Vorsitzende der Kulturstiftung Achim Großmann, die das Projekt finanziell begleitet hat.

Für das anstehende Jahr plant die Kunstakademie zu expandieren: Schul- und Kita-Kooperationen sollen vertieft werden, Stipendienangebote sollen noch mehr Kinder und Jugendliche erreichen. Die Kunst-Akademie beteiligt sich zudem noch an weiteren Projekten: Im Katalog der Bildungszugabe der Städteregion können die Angebote der Akademie jetzt gebucht werden (www.staedteregion-aachen.de unter „Bildung“). Im Projekt „YouCult“, einer Kooperation der Jugendämter Herzogenrath und Würselen, die der Altersgruppe der 10 bis 14 Jährigen ein großes kulturelles Spektrum bieten soll, bietet die Akademie Bildende Kunst in ganz unterschiedlichen Bereichen an.

Mehr Dozentinnen und Dozenten werden die Produktpalette der Akademie erweitern. So wurden kurzfristig einige weitere Workshops in das laufende Programm aufgenommen: Ela Moonen (www.schoenbund.de), Künstlerin aus Würselen, gab am Wochenende einen Einblick in ihre Kunst mit dem Workshop „Surrealismus-Collagen“. Die Künstlerin und Kunsttherapeutin Jill Vieten zeigte, wie aus Ytong-Steinen wunderbare Skulpturen entstehen.

Ein weiteres Highlight für Kinder: Kunstwerke zum Thema Ostern und Frühling, jeweils sonntags (3. März und 17. März) von 10 bis 15 Uhr.

Das ganze Programm gibt es im Internet unter www.kunstakademie-wuerselen.de. Auf der Seite kann man sich auch zu den Workshops und Kursen anmelden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert