Kundschaft akzeptiert die neuen Fest-Termine

Letzte Aktualisierung:
gvbneu_bu
Offenes Vertrauen setzte die Jahresversammlung des Gewerbeverbandes Baesweiler auf die Führungsmannschaft. Der Vorstand mit seinem Vorsitzenden Günter Diederen (4.v.l.) wurde einstimmig wiedergewählt.

Baesweiler. „2008 war ein turbulentes Jahr, sowohl für die gesamte Wirtschaft wie auch für den Einzelhandel.” Dieses Resümee zog Elke Jungbluth, Geschäftsführerin des Gewerbeverbandes Baesweiler (GVB), anlässlich ihrer Rückschau vor der Mitgliederversammlung.

Trotz knapper Kassen laufe es in Baesweiler rund. „Das alles ist kein Zufall, sondern gute Arbeit. Und in diesem Jahr kann jeder dazu beitragen, die Weichen für die Zukunft zu stellen”, zeigte sich Elke Jungbluth optimistisch und richtete den Blick auf den lokalen Einzelhandel.

„Ich finde, wir haben im vorigen Jahr auch gute Arbeit geleistet”, stellte sie mit dem Hinweis darauf fest, dass bei den Terminen der Stadtfeste erfolgreich einige Veränderungen vorgenommen worden seien.

Während die Termine der beiden großen Straßenfeste im Frühjahr sowie das Oktoberfest „wie gewohnt” stattfanden, verlegte man das Weinfest erstmals in den September, aber wieder auf den Reyplatz.

Der lange Samstag vor dem Martinstag und die Premiere des offenen Sonntags in der Weihnachtszeit wurden ebenfalls positiv erwähnt. „Ich denke, wir haben mit den jetzt erprobten Terminen eine gute Basis für dieses Jahr gelegt”, so die Geschäftsführerin.

Zu „alten Werten”

Der GVB habe wirtschaftlich wie werbetechnisch das bestmögliche für die lokalen Geschäftsinhaber herausgeholt. 2009 werde als Krisenjahr kein einfaches Jahr, aber es berge auch Chancen in sich.

„Vielleicht treten anstelle der Philosophie des schnellen Geldes wieder mehr alte Werte, für die wir stehen, in den Vordergrund”,

Nach dem Kassenbericht von Ferdinand Ruers leitete Heinz Dahlmanns, Geschäftsführer des Super-Sonntag-Verlags in Aachen, die Vorstandswahl ein.

Sie ergaben ein deutliches Vertrauensvotum für den amtierenden Vorstand, der einstimmig wiedergewählt wurde: Vorsitzender Günter Diederen, Geschäftsführerin/Pressesprecherin Elke Jungbluth, Kassierer Ferdinand Ruers, Schriftführer Thomas Pabich. Beisitzer sind Ralf Schmitz, Cornelia Wybitul, Michaela Hentschel, Andrea Ried-Woitzek, Ben Schäfer, Gabriela Sieberichs und erstmals Birgit Tobien.

Bestätigt wurde auch der Bonus-Card-Verein innerhalb des GVB, Vorsitzender bleibt Ralf Schmitz, stellvertretender Vorsitzender Thomas Jäger, Kassiererin Maria-Theresia Joswig.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert