Kunden wieder ins Dorf zurück holen

Von: mas
Letzte Aktualisierung:
10278716.jpg
Ein Bierchen mit den Kunden schlürfen, das stand hinter der Aktion „Setterich lebt, Neuer Markt lebt“: Dazu luden GVS-Vorsitzender Klaus Schäfer (Mitte) und seine Mannschaft Freunde und Kunden direkt an Ort und Stelle ein. Foto: Sigi Malinowski

Baesweiler. Es hätten auch nüchterne Fragebogen verschickt werden können. Aber so mochte der Gewerbeverein Setterich (GVS) seinen Kunden nicht entgegentreten. Dafür sprach der Verbund um seinen Vorsitzenden Klaus Schäfer lieber eine saloppe Einladung aus.

Um zu unterstreichen, Setterich lebt und ganz speziell der neue Markt lebt. Hier gaben Schäfer und seine Vorstandsmannschaft dann auch einen aus. „Wir möchten beim Bier unseren Kunden einige Fragen stellen“, erklärte Schäfer. Wer sind wir? Was erwarten Sie von uns? Wie können wir uns noch stärker verbessern? Diese und weitere Fragen wurden an Freunde und Kunden gerichtet.

Die griffen dann auch gerne zur Grilllwurst und zum rheinischen Nudelsalat, die auch bei Temperaturen von deutlich über 25 Grad sehr mundeten. Spielerisch auf die Gäste zugehen, auch das gelang den Geschäftsleuten. Sie boten zur Unterhaltung ein abgewandeltes „Bingo“ an. Außerdem erklärte Klaus Schäfer etwas schelmisch, „wir möchten auch mal wieder gemeinsam feiern“. Bei aller Feierei ließ der GVS aber auch ein Ziel nicht aus den Augen.

Er sucht die Kundenbindung an den Ort. Unter anderem mit dem Thema „Heimat shoppen“ in Kooperation mit dem Medienhaus Aachen. Dazu wurden eigens Tragetaschen bedruckt, die in Kürze ausgegeben werden. „Wir beabsichtigen mit diesem Leitsatz auch, gegen den starken Internet-Zuwachs zu arbeiten und unsere Kunden wieder ins Dorf zu holen.“ An diesem Nachmittag und Abend gelang das schon recht propper.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert