Würselen - Kultur in Würselen ist beachtlich vielseitig

Kultur in Würselen ist beachtlich vielseitig

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
wue_net_bu
Die neue Internetseite der Kulturstiftung Würselen http://www.kulturnetz-wuerselen.de wurde von Achim Großmann, Ralf Peters und Herbert Krauthausen (v.l.) vorgestellt. Foto: Wolfgang Sevenich

Würselen. Es ist das bisher engagierteste Projekt der Kulturstiftung, auf dessen Realisierung Vorsitzender Achim Großmann und seine weiteren Vorstände stolz sein dürfen.

Ist es doch gelungen, alle Akteure und Aktivitäten, die sich in Würselen um den Bereich Kultur drehen, im Internet unter http://www.kulturnetz-wuerselen.de auf eine Seite zu bringen. So viel Informationsmöglichkeiten gab es bisher noch nie!

Offiziell stellten Achim Großmann und Herbert Krauthausen, zwei der vier Vorstände der Stiftung, jetzt das Projekt der Öffentlichkeit vor. Krauthausen: „Wir haben für die Kultur in Würselen eine neue Bühne geschaffen. Alle Vereine in der Stadt profitieren davon.”

Ein hoher Anspruch

Und Großmann ergänzt: „Die Vereine, Veranstalter, Initiativen und Gruppen werden vorgestellt, so dass Interessenten schnell die richtige Adresse für ihre Aktivitäten finden.” Alle Veranstaltungsorte werden mit ihrer Lage in der Stadt und mit Fotos gezeigt. Schließlich informiert der Veranstaltungskalender über alle Veranstaltungen, meist auch mit ausführlichen Informationen zu deren Inhalten. Eine Kinder- und Jugendseite, die auch für Eltern äußerst interessant sein dürfte, rundet das Angebot ab. Diese Seite soll laut Achim Großmann noch weiter entwickelt werden.

Auf http://www.kulturnetz-wuerselen.de wird nicht nur auf Veranstaltungen in Würselen aufmerksam gemacht. Vielmehr auch auf solche, die von Würselen aus besucht werden können. Unter der Adresse http://www.kulturstiftung-wuerselen.de gibt es auch regionale und euregionale Tipps. „Die Seiten ergänzen sich und sind so einfach miteinander verbunden, dass der Internet-Besucher mit einem Klick wechseln kann”, erläutert Ralf Peters.

Dessen Unternehmen Design-Komplex zeichnet für die technische Realisierung des Internetauftritts verantwortlich. Dafür erhielt er großes Lob vom Vorstand der Kulturstiftung.

Vorsitzender Achim Großmann ist begeistert. „Ich habe die Inhalte erarbeitet, Ralf Peters hatte die Ideen, wie man sie ins Bild setzen konnte.” Aufgrund der Fülle der Daten und des hohen Anspruchs, die sie an dieses ehrgeizige Projekt stellten, hat dessen Realisierung viel Zeit gekostet. Fast drei Monate, wie Großmann zu berichten wusste. Wurden doch mit 55 Vereinen in der Stadt Kontakte aufgenommen. Mit einer Reihe auch mehrmals.

Wer durch den Kalender „surft”, stößt allein für den Monat März auf 54 Veranstaltungshinweise. Da sind zwar einige laufende Kurse der Volkshochschule mit dabei, aber wenn man sie abzieht, bleiben noch 32 Veranstaltungen der unterschiedlichsten Art von den verschiedensten Veranstaltern übrig.

„Ein für eine Stadt dieser Größe beachtliches Angebot”, ist Großmann, der zunächst noch den Auftritt betreuen wird und auf ein paar Mitstreiter hofft, selbst erstaunt. „Kurz oder lang werden größere Vereine selbst ihre Veranstaltungstipps eingeben können.” Der Kalender habe eine Filterfunktion. Nach Sparten aufgegliedert, kann sich der Kultur-Interessierte bestimmte Angebote gesondert anschauen. Nicht zu übersehen sind die Funktionen zur Weiterempfehlung und zur Einladung an Freunde.

Positives Image

Herbert Krauthausen ist davon überzeugt, dass alle Veranstalter von dieser Internet-Präsentation profitieren können. „Die Veranstaltungen werden mehr Zulauf erfahren. Und der eine oder andere Vereine findet sicherlich neue Mitstreiter.” Dass schon ein gewisses Feetback vorhanden ist, weiß Großmann durch Beispiele aus den ersten Tagen des Auftritts zu berichten.

Keine Frage: Für das Image der Stadt Würselen dürfte dieser Internetauftritt von unschätzbarem Wert sein. Präsentiert sich Würselen doch einmal mehr als Kulturstadt. Dass sich die „Macher” von „Kultur für Dich” - so der Titel des Auftritts - bemühen werden, ständig aktuell zu sein, ist für sie selbstverständlich.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert