Herzogenrath - Kulinarische Fotos machen viel Appetit

WirHier Freisteller

Kulinarische Fotos machen viel Appetit

Von: Nina Krüsmann
Letzte Aktualisierung:
Sehenswert: Bei der Ausstellun
Sehenswert: Bei der Ausstellungseröffnung fand Bürgermeisterin Marie-Theres Sobczyk (l.) viel Gefallen an den „Food- und Design-Fotografien” von Gerd Schiffler (r.). Foto: Nina Krüsmann

Herzogenrath. Es ist angerichtet: Fotografien zum Anbeißen präsentiert die Ausstellung „Intuition Art Kunst 2012” im Rathausfoyer: Der Herzogenrather Fotokünstler Gerd Schiffler ist gelernter Koch und setzt nun alltägliche Dinge mit Licht und Schatten kunstvoll in Szene.

Bierkronkorken oder Obst und Gemüse, auf einer alten Werkbank angerichtet, werden zum Stillleben. Food und Design sind die Themen der Kunstwerke.

„Beim Betrachten dieser Ausstellung läuft einem im wahrsten Sinne des Wortes das Wasser im Mund zusammen. Schiffler hat seinen Beruf als Koch mit Leib und Seele ausgeübt. Und auch jetzt - nach seiner aktiven Berufszeit - begleitet ihn das delikate Anrichten von Speisen - wenn auch mit einem anderen Fokus”, erklärte die erste stellvertretende Bürgermeisterin Marie-Theres Sobczyk bei der Vernissage. Was er in seiner Zeit als Koch im Aachener Studentenwerk in der Küche hergerichtet habe, drapiere er heute appetitlich vor der Kameralinse. „Schließlich weiß Schiffler ganz genau: Das Auge isst immer mit.”

Vor gut zwei Jahren begann Schiffler damit, seine Kochkünste vom Herd vor die Kameralinse zu verlegen. Mit dem Kauf seiner ersten digitalen Spiegelreflexkamera wurden seine Kreativität und seine fotografische Experimentierfreude geweckt. Schnell fand er seine ganz persönliche Nische in der Kunst der Fotografie: Spargelstangen, leicht geschält, mit farbigen Köpfen in diffusem Licht, oder Papaya mit Chilischoten und Tomaten - kunstvoll angerichtet - gehören zu den aktuellen Werken.

Die Küche ist ein wahres Paradies für Ideen: Dabei erlebt seine Ehefrau Hedwig auch so manche ungeplante Entdeckungstour durch die Schränke, durch die schon viele interessante Kompositionen entstanden sind. Aber auch Glasmurmeln - auf einer Metallplatte aufgeklebt - oder ein blauer Luftballon - auf einen Lautsprecher gezogen und mit gefärbten Wassertropfen versehen - werden unter seinem fachmännischen Auge zu stilvollen Protagonisten.

Ein „Sterne-Fotograf”

Fasziniert von den technischen Möglichkeiten, die die Bildbearbeitung bietet, besuchte und besucht Schiffler Stillleben- und Designkurse, um seine Technik immer weiter zu verfeinern. „Dabei hat er sich, wenn ich mich hier so umschaue, schon zum ,Sterne-Fotograf entwickelt”, lobte Sobczyk.

„Durch meinen Beruf weiß ich ganz genau, wie die einzelnen Lebensmittel reagieren. Ich forme und gestalte gerne - dabei reizt es mich, alltägliche Dinge zu fotografieren und ihnen durch meine Inszenierung einen besonderen Aha-Effekt zu geben”, verriet Schiffler den zahlreichen Gästen. „Der Blickwinkel ist entscheidend. Ich liebe es, bei meinen Fotografien mit Licht und Schatten zu spielen, die Szenen zu formen und zu gestalten und dabei alltägliche Dinge in völlig anderem Licht erscheinen zu lassen”, betont Schiffler seinen Aha-Effekt.

Arbeiten bis 24. August im Foyer zu sehen

Die Ausstellung mit fotografischen Leckerbissen der ganz besonderen Art ist bis zum 24. August im Foyer des Herzogenrather Rathauses, Rathausplatz 1, zu sehen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert