Herzogenrath - Künstlerinnen geben Tipps beim Malen, Tanzen und Musizieren

WirHier Freisteller

Künstlerinnen geben Tipps beim Malen, Tanzen und Musizieren

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
7755418.jpg
Viele Aktionen: Bettina Lauber, Ina Kramer, Sue Hie Kalinka, Ela Moonen, Barbara Mertens, Linda Hennemann und Stefanie Weskott (v.l.) laden zum Schnuppertag im Klösterchen ein. Foto: Markus Bienwald

Herzogenrath. Kreativ sein, selbst anpacken und etwas lernen, das für den Rest des Lebens nützlich und hilfreich sein kann: Das sind die Dinge, die das Jugendkulturprogramm „Youcult“ seit einiger Zeit in der Region erfolgreich gemacht haben.

Beim Aktions- und Schnuppertag am Samstag, 24. Mai, soll das nicht anders sein.

Sieben Dozentinnen wollen von 10 bis 18 Uhr im Soziokulturellen Zentrum Klösterchen an der Dahlemer Straße den Zehn- bis 14-jährigen zeigen, was möglich ist. Und das ist vielfältig: Bei Bildhauerin Stefanie Weskott können Teilnehmer von 10 bis 13 und 14 bis 16 Uhr eigene Ideen in Sandstein hauen oder gezeichnete Vorlagen umsetzen, in der Kreativwerkstatt von Ela Moonen wird von 10 bis 13 Uhr mit verschiedenen Materialien, Werkzeugen und Farben kreativ gestaltet. Textildesignerin Ina Kramer freut sich von 10 bis 13 und 14 bis 17 Uhr auf „Crazy Quilt“, eine „ganz persönliche Collage“, wie sie sagt, die weit weg von dem geradlinigen üblichen Quiltdesign ist.

Wie die großen Meister

„Malen wie die großen Meister“ können die Kinder und Jugendlichen bei Linda Hennemann von 10 bis 13, Bilder im Stil des Im- und Expressionismus frei umsetzen möchte. „Das Ganze passiert so kreativ und frei wie möglich“, sagt Hennemann, die nicht trockene Theorie vermitteln will, sondern zum eigenen Schaffen einlädt. Das gilt auch für Barbara Mertens, die von 14 bis 18 Uhr ihr Angebot mit „Ich bin ich“ überschrieben hat und zum experimentellen Arbeiten auf der Leinwand auffordert.

Tanzkünstlerin Bettina Lauber lässt von 10.30 bis 12 und 12.30 bis 14 Uhr zu aktueller, junger Musik eigene Choreographien erarbeiten. Und den Schlusspunkt unter ein vielfältig kreatives Programm setzt Sung Hie Kalinka von 10 bis 13 und 14 bis 17 Uhr, die als diplomierte Tanz- und Trommelkünstlerin in die koreanische Trommelkunst einführt. „Beim Trommeln kann man spielend Stress abbauen und Selbstvertrauen gewinnen“, sagt sie. Und das ist sicherlich auch für den Präsentationstag wichtig, denn am Sonntag, 13. September werden die Ergebnisse im Alten Rathaus Würselen präsentiert.

Wer mitmachen möchte, kann sich bei Bettina Lauber unter Telefon 02406/6688960 oder per E-Mail unter bettina.lauber@web.de anmelden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert