Kubiz: Rat bewilligt die 4,9 Millionen Euro

Von: vm
Letzte Aktualisierung:

Alsdorf. Der Rat der Stadt Alsdorf hat die höheren Kosten für das Kultur- und Bildungszentrum (Kubiz) am vergangenen Donnerstag gegen eine Stimme der Linken und bei drei Enthaltungen der Grünen bewilligt.

Der CDU-Fraktionsvorsitzende Franz Brandt sagte, man habe „keine andere Wahl“, auch wenn er Zweifel daran habe, dass Experten die Mängel in der Kraftzentrale nicht hätten erkennen können. Die Grünen enthielten sich mit dem Verweis, dass sie auch schon damals gegen das Gesamtvorhaben gestimmt hätten. „Wir halten den gesamten Weg für falsch“, so Fraktionsvorsitzender Horst-Dieter Heidenreich.

Eine Sanierung von Realschule und Gymnasium sei der bessere Weg gewesen. Die SPD betonte ihre Überzeugung vom Gesamtkonzept. Die GSG Grund- und Stadtentwicklungs GmbH hat nun also einen höheren Budgetrahmen in Höhe von 4,9 Millionen Euro und kann Aufträge vergeben. Die Stadt bemüht sich derweil um Fördermittel des Landes. Eine knappe Million Euro müsste die Stadt aber immer noch selbst tragen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert