Kostümsitzung der KG Schaufenberg zum 7x11-jährigen Bestehen

Von: rp
Letzte Aktualisierung:
7090471.jpg
Prächtiges Bild: Die Prinzengarde Rot-Weiss Hürth war zu Gast auf den Bühnenbrettern der Stadthalle und zog eine vielseitige karnevalistische Show auf der Bühne ab. Foto: Marietta Schmitz

Alsdorf. Es war sicherlich der besondere Höhepunkt, die Kostümsitzung der KG Schaufenberg anlässlich des 7x11-jährigen närrischen Jubiläums in der Stadthalle. Hierbei stellte die Gesellschaft mit Präsident Armin Kehr und Vorsitzendem Dr. Jürgen Wirtz an der Spitze mit Nachdruck unter Beweis, dass sie mit zu den unverzichtbaren Säulen im Alsdorfer Karneval gehört.

Das war gleich Karneval pur zu Beginn der Sitzung, als die Schaufenberger Karnevalisten gemeinsam mit der Prinzengarde Rot-Weiss Hürth einmarschierten. Besser hätte man sich den Start in die Jubiläumssitzung nicht vorstellen können, denn die Hürther Prinzengarde hatte alles mit dabei, was Karnevalsgruppen auszeichnet: neben dem Tanzpaar Laura Cremer und Dennis Ippen besonders der Regimentsspielmannszug unter der Leitung von Dirk Jagodzinksa. Kommandant Michael Weber ließ dann im wahrsten Sinne des Wortes mit vielen Bühneneinlagen die Hürther Puppen tanzen.

Redner begeistern

Die folgenden vielseitigen Interpreten verstanden es, das hohe Niveau noch auszubauen. Zunächst aber hieß Präsident Armin Kehr eine Vielzahl von Ehrengästen, unter ihnen Bürgermeister Alfred Sonders. Herausragend im Sitzungsverlauf die tollen Redner, die Pillhöhner mit Zwiegespräch, „Ne Jong vum Land“. Der Musikgruppe „Domstadtbande“ aus Köln folgte aus eigenen Reihen die Showtanzgruppe „Die Hotstepper“, inzwischen ein unverzichtbarer Programmbeitrag bei den beliebten Sitzungen.

Stadtprinz Frank II. mit seiner Prinzessin Sandra, in Begleitung der Prinzengarde mit Fanfarenzug, traf in seiner Ansprache die richtige Töne, wozu auch sein Prinzenlied zählt. Dem Vorsitzenden Dr. Jürgen Wirtz, Armin Kehr, Rene Ohlenforst und Christian Deger verlieh er seinen Prinzenorden, während Dieter Arns mit dem „Närrischen Jumbo“ vom Festkomitee Alsdorfer Karneval ausgezeichnet wurde.

Anschließend zeichnete Vorsitzender Dr. Jürgen Wirtz noch einige Aktive seiner Gesellschaft aus: 2x11 Jahre dabei sind Dieter Arns und Willi Cappel und 3x11 in vorderster Front Ehrenpräsident Bert Heibges. Den Sonderorden der KG verlieh der Vorsitzende an Michael Maul und Frank Reiss.

Nachdem die Wegberger Band „De Kloetschköpp“ noch einmal die Stimmung nach oben trieb, wurde mit dem Einmarsch der KG Oecher Prente unter ihrem Kommandanten Michael Hamacher, die bereits zum 15. Mal bei den Schaufenbergern zu Gast waren, das Ende der fünfstündigen Sitzung eingeleitet. Die erfolgreiche Aachener Gesellschaft hatte natürlich auch eine Menge zu bieten, mit den viel prämierten Galaxy Dancers an der Spitze.

Vor dem Ausmarsch nahm Vorsitzender Dr. Jürgen Wirtz noch die Gelegenheit wahr, sich bei allen Aktiven, besonders bei Peter Karger und Elmar Körner für die Übernahme der Organisation, und bei Ehrenpräsident Bert Heibges, zu bedanken, wobei er auch das Orchester „ArDo“ mit einschloss. Eine Stunde nach Mitternacht konnten auch Heinz Breuer und Christoph Kommer in der Regie aufatmen, die im Hintergrund wichtige Arbeit leisten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert