Konzert für alle „Queen“-Fans in Alsdorf

Letzte Aktualisierung:

Alsdorf. Als ob Freddy Mercury leibhaftig auf der Bühne stünde – so authentisch performen Gary Mullen & The Works in „One Night of Queen“ die Hits der britischen Mega-Rocker Queen.

Am Mittwoch, 29. Januar, 20 Uhr, gastieren sie – nachdem sie bereits in den beiden vergangenen Jahren den Saal zum Kochen gebracht haben – erneut in der Stadthalle Alsdorf und bieten zwei Stunden geballte Live-Power mit den Queen-Klassikern.

Ob „Bohemian Rhapsody“, „We will rock you“ oder „Another One Bites The Dust“, diese Show trifft genau den unverfälschten Queen-Sound. Und geht doch weit über ein normales Tribute-Konzert hinaus.

„One Night of Queen“ verbeugt sich ehrfurchtsvoll vor dem Original, hält den Geist der legendären Rockgruppe lebendig und steckt das Publikum mit diesem ganz besonderen Konzert-Feeling an. Fiktion und Wirklichkeit verschmelzen dabei nahezu vollständig.

Das liegt vor allem an Gary Mullen. Denn der sieht aus wie Mercury, tanzt wie Mercury und singt wie Mercury. Von den Bühnenoutfits bis hin zur kleinsten Geste – Mullen scheint das große Original vollkommen verinnerlicht zu haben. Stimmgewaltig und charismatisch interpretiert er selbst die anspruchvollsten Stücke. Und legt in seine Stimme und sein Auftreten genau die richtige Dosis Dramatik und Pathos, mit denen sich auch Freddy Mercury in die Konzertgeschichte geschrieben hat. Nahezu jeder Musikinteressierte kennt die großen Queen-Klassiker, echte Meilensteine der Rockmusik.

Doch nicht jeder hatte die Chance, Freddie Mercury – zweifellos eine der charismatischsten Figuren der Rockgeschichte – und seine Mitstreiter live auf der Bühne zu sehen, bevor der Sänger 1991 an Aids starb. Mit „One Night of Queen“ bietet sich nun eine perfekte Gelegenheit, eine Zeitreise in die Ära der unvergessenen Mega-Rocker zu unternehmen.

Tickets sind erhältlich in allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich, unter anderem in den Servicestellen Ihrer Tageszeitung, etwa im Aachener Media Store, Großkölnstraße 56, oder beim Zeitungsverlag Aachen, Dres­dener Straße 3.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert